We use cookies to improve your online experience. For information on the cookies we use and for details on how we process your personal information, please see our cookie policy . By continuing to use our website you consent to us using cookies.
AOMORI
  • TOKYO
  • AOMORI

STONE & WATER

Nachdem Sie einen Spaziergang rund um den Meiji-Jingu-Schrein genossen haben, einem Ort, der trotz seiner Lage im Zentrum von Tokyo voller Natur ist, fahren Sie zum Oirase-Strom in Aomori und erleben Sie die farbenfrohe Szenerie der majestätischen Natur im sanften Lauf der Zeit.

Official Tokyo Travel Guide
http://www.gotokyo.org/de/

Local government official website
http://www.en-aomori.com/

Reisende

  • Traveled : September, 2017 James Clark
    Reisen, Fotografie
    Wohnort Australien
  • Traveled : September, 2017 Oona McGee
    Journalistin
    Wohnort Tokyo
    Heimatland: Australien

Flughafen Sydney

ANA880 Sie können die Reiseroute von Ihrem Land aus erforschen

  • James Clark

    Ich flog mit ANA von Sydney nach Haneda. Dies war mein erster Flug mit ANA und mein erster Besuch in Haneda. Ich wusste, das diese Fluggesellschaft mit 5 Sternen eingestuft wird, und freute mich schon auf den Flug. Ich freute mich, dass der Flug mit einer 787 war. Ich genoss die Mahlzeiten und Unterhaltungsmöglichkeiten an Bord, und ich liebte den Service im japanischen Stil auf dem Flug. Am meisten fiel mir die Beinfreiheit in der Economy-Klasse auf, die auf einem langen Flug wirklich einen Unterschied macht. Ich kam ohne Probleme in Haneda an und erreichte Tokyo leicht mit der Monorail.

Flughafen Tokyo-Hanedamore

Flughafen Tokyo-Haneda

Der Flughafen dient als Tor zu Tokyo. Das Passagierterminal ist gefüllt mit verschiedenen kommerziellen Einrichtungen, und Besucher können einen Panoramablick von der Aussichtsplattform auf dem Dach auf die Bucht von Tokyo genießen, so dass das Terminal etwas für alle bietet, und nicht nur für Fluggäste.

Großraum Tokyo

Erster Tag

TOKYO

Todoroki-Talmore

Todoroki-Tal

Dieses 1 km lange Tal, an der Südspitze der Musashino-Ebene gelegen, ist eines der wenigen Täler im Großraum Tokyo.
Von dem kleinen Bhf. Todoroki gehen Sie kurze 3 Minuten zu der „Golf“-Brücke und von dort aus die Treppen zu dem Wanderweg am Yazawa-Bach herunter, der am Bach entlang stromabwärts führt.
Hören Sie das Rascheln der japanischen Zelkove, Konara-Eichen und Hartriegelbäume in der Brise, das Murmeln des Baches und den Gesang der Vögel. So von der Natur umgeben, vergessen Sie völlig, dass Sie in einer Stadt sind.

  • James Clark

    Viele denken, wenn sie den Namen Tokyo hören, an einen Betondschungel. Ich war erstaunt, bei einer Wanderung entlang des Baches im Todoroki-Tal zu entdecken, dass es hier tatsächlich einen echten Dschungel gibt. Dieses unberührte Tal mitten in Tokyo bietet das Gefühl, auf dem Land zu sein, und das Wasser ist erstaunlich sauber. Am Ende des Wanderwegs befindet sich ein wunderschöner kleiner Tempel. Ohne die Tour hätte ich dieses Tal nicht gefunden, und ich freue mich, dass ich eine ganz andere Seite von Tokyo sehen konnte.

  • Oona McGee

    Nur eine kurze Zugfahrt vom Zentrum Tokyos entfernt ist das Todoroki-Tal ein wunderschöner Ort, um dem Betondschungel zu entkommen. Als einziges Tal in Tokyo hat diese natürliche Oase einen wunderschönen Bach, der von hohen Bäumen, Gehwegen, Brücken, Schreinen und Wasserfällen umgeben ist und eine idyllische Atmosphäre schafft.

Tokyu Oimachi-Linie Bhf. Todoroki → Bhf. Jiyugaoka
Tokyu Toyoko-Linie Bhf. Jiyugaoka → Bhf. Kita-Sando
Etwa 40 Minuten / 370 Yen

6 Minuten zu Fuß vom Bhf. Kita-Sando

  • James Clark

    Wir aßen zu Mittag beim Matsubara Keyaki, und ich bestellte kalte Soba-Nudeln mit Sesamsauce. Ich genoss das Entree von leicht angebratener Ente, und die Nudeln waren köstlich. Mir gefiel die gemütliche Atmosphäre im Restaurant, und es war interessant zuzusehen, wie die Nudeln zubereitet werden.

  • Oona McGee

    Matsubara-an Keyaki war ein großartiges Restaurant, in dem wir japanische Gerichte wie Tempura, Sashimi und Soba in einer traditionellen Umgebung probieren konnten. Das Essen war von hoher Qualität und sehr lecker, und wir konnten sogar zusehen, wie der Koch unsere Soba-Nudeln herstellte, was dem Essen eine besondere Note gab.

Meiji Jingu-Schreinmore

EMPFOHLENE REISEZIELE

Meiji Jingu-Schrein

Der Schrein wurde 1920 gegründet und ist dem Kaiser Meiji und der Kaiserswitwe Shoken gewidmet. Das umfangreiche Waldgelände rund um den Schrein im Zentrum der Stadt wurde durch das Pflanzen von hunderttausend Bäumen angelegt, die von Menschen im ganzen Land gespendet wurden. Der Schrein zieht jedes Jahr beim „hatsumode“, dem traditionellen Schrein-Besuch zu Neujahr, die größte Anzahl Besucher im Land an.

  • James Clark

    Ich mag Stadtparks, so dass Meiji Jingu ein perfektes Ziel für mich war. Es ist erstaunlich, solch einen ruhigen Ort mitten in der Großstadt zu finden.Ich bin in vielen Stadtparks in der Welt gewesen, aber ich kann mich nicht daran erinnern, solch einen großartigen Wald gesehen zu haben. Shibuya und seine berühmte Kreuzung zwischen den Wolkenkratzern ist unmittelbar in der Nähe, scheint jedoch eine Welt entfernt zu sein. Es war interessant, die ornamentalen Sake-Fässer zu sehen und über die Rituale beim Betreten des Schreins zu lernen. Der Schrein wurde im zweiten Weltkrieg zerstört, aber genau nach Originalplänen rekonstruiert.

  • Oona McGee

    Meiji Jingu verdient einen Platz ganz oben auf der Liste der Orte in Tokyo, die man unbedingt besuchen muss.
    Er ist nicht nur eine friedliche Oase mitten in der Natur im Herzen der Stadt, sondern auch ein besonderer Ort von kultureller, historischer und religiöser Bedeutung, wo man viel über traditionelle japanische Bräuche und Glaubensrichtungen lernen kann.

Etwa 10 Minuten

Yoyogi-Parkmore

Yoyogi-Park

Yoyogi Park ist der fünftgrößte städtische Park in den 23 Bezirken von Tokyo. Eine Straße teilt ihn in zwei Sektionen: Sektion A ist ein Park mit Bäumen und Grünflächen, und Sektion B enthält ein Stadion, eine Freilichtbühne und andere Einrichtungen.
Das Gelände, ehemals ein Exerzierplatz der Armee, wurde nach dem zweiten Weltkrieg zunächst von der amerikanischen Armee als Kasernengelände, Washington Heights genannt, verwendet und später bei den Olympischen Spiele von 1964 als olympisches Dorf genutzt. Danach wurde es als Park eröffnet. Bäume, die noch jung waren, als der Park geöffnet war, sind heute mit denen des Meiji-Jingu-Schreins zu einem dichten grünen Wald zusammengewachsen.

  • James Clark

    Wir besuchten den neben dem Meiji-Schrein gelegenen Yoyogi-Park, der besonders zum Sehen und Gesehenwerden interessant ist, wenn sich die Menschen am Wochende herausputzen und die Harajuku-Gegend besuchen. Der Park bietet eine gute Mischung aus Freiflächen, Wasserflächen und einigen Teilen mit dichtem Wald. Es war ein bisschen regnerisch, als wir dort waren, so dass es nicht so viel Gelegenheit zum Sehen und Gesehenwerden gab. Es ist ein schöner Park bei jedem Wetter, und ich plane, hier wieder herzukommen um die Kirschblüte zu sehen.

  • Oona McGee

    Der Yoyogi-Park wird häufig in ausländischen Touristenführern wegen der zahlreichen Rockabilly-Tanzgruppen, die jeden Sonntag hier zusammenkommen, erwähnt, aber es gibt so viel mehr in dieser urbanen Oase, als es sich auf den ersten Blick vermuten lässt.
    Das Gelände, ehemals ein Exerzierplatz der Armee, wurde nach dem Zweiten Weltkrieg zunächst von der amerikanischen Armee als Kasernengelände names Washington Heights verwendet. Bei den Olympischen Spielen von 1964 wurde es als olympisches Dorf genutzt, bevor es zu einem Park wurde.
    Ein Spaziergang durch den Park bringt Sie zu einer Reihe von wichtigen Denkmälern, Springbrunnen, einem Radrundweg, einem Rosengarten und dichten Waldgebieten.

JR Yamanote-Line Bhf. Harajuku → Bhf. Shinjuku
Etwa 20 Minuten / 140 Yen

  • James Clark

    Eins der vielen Dinge, für die Japan bekannt ist, ist das Shopping-Erlebnis von Designer-Waren. Ein Besuch bei Beams Japan in Shinjuku war eine gute Einführung in das japanische Einkaufserlebnis und die Design-Ästhetik. Es gefiel mir, wie jede Präfektur Japans in dem Geschäft repräsentiert war. Wenn Sie nach einzigartigen Geschenkideen suchen, dann werden Sie hier bestimmt fündig.

    Ein Besuch in Tokyo ohne ein Sushi-Erlebnis ist für mich nicht denkbar – und was für ein Erlebnis Asahizushi Sohonten war! Wir hatten ein 6-Gänge-Menü, das eine wunderbare Einführung in die Sushi-Küche war. Zusätzlich zu den üblichen Sushi-Varianten, die ich kannte, probierten wir einige Gerichte, die für mich neu waren.

  • Oona McGee

    Beams Japan ist eine überraschende Fundgrube, in der Sie alle Arten von klassischen japanischen Waren aus vielen verschiedenen Präfekturen finden können. Es ist ein großartiger Ort, um mehr über berühmte regionale Produkte zu erfahren und gleichzeitig innovative Produkte wie japanische Geta-Sandalen von Birkenstock zu entdecken, die Tradition mit modernem Styling verbinden.

    Das Asahizushi Sohonten serviert eine köstliche Mahlzeit mit frischem Sashimi und Sushi in einer hellen und gemütlichen Atmosphäre. Ein großartiger Ort für eine Mahlzeit in der geschäftigen Shinjuku-Gegend!

Keio Plaza Hotel Tokyo (Shinjuku)

  • James Clark

    Das Keio Plaza Hotel Tokyo war eine ideale Basis zur Erkundung von Tokyo. In der Nähe des Bahnhofs Shinjuku gelegen, war es einfach vom Flughafen Haneda zu erreichen und es gibt viele gute Geschäfte und Restaurants in der Nähe. Das Hotel selber ist riesig und bildet einen ganzen Block. Mein Zimmer war komfortabel, und das Rezeptionspersonal war höflich und professionell.

  • Oona McGee

    Das Keio Plaza liegt günstig in der Nähe des Bahnhofs Shinjuku und bietet einen ausgezeichneten Service, der es Ihnen erlaubt, während Ihres Aufenthalts ein Smartphone kostenfrei zu nutzen. Das Hotelzimmer war für Tokyo groß, mit einer schönen renovierten Einrichtung und komfortablen Doppelbetten.

Zweiter Tag

TOHOKU(AOMORI)

Bahnhof Tokyomore

Bahnhof Tokyo

Im Oktober 2012 wurden die Konservierungs- und Restaurationsarbeiten am Maronouchi-Gebäude des Bahnhofs Tokyo abgeschlossen. Die rote Backsteinfassade, die lange als das Symbol des Bahnhofs Tokyo geliebt wurde, wurde zurückgebracht und das Gebäude erscheint in seiner ursprünglichen Pracht wie bei seinem Bau vor fast hundert Jahren. Bei dem Anlass wurden auch das Bahnhofshotel Tokyo und die Galerie des Bahnhofs neu eröffnet. Das Hotel ist das einzige in Japan, das innerhalb eines geschützten Kulturguts liegt. Das Innere ist in anspruchsvollem, klassischem europäischen Stil gestaltet, der zu der Pracht des Äußeren des Marunouchi Gebäudes passt.

JR Shinkansen Hayabusa(JR EAST PASS) Details anzeigen

  • James Clark

    Der Shinkansen ist der berühmteste Superexpresszug der Welt. Es ist obligatorisch bei einem Japanbesuch, einmal mit dem Shinkansen zu fahren. Und tatsächlich, alles was ich über den Shinkansen gehört hatte, war richtig. Die modernen Bahnhöfe sind leicht zu navigieren, die Züge fahren pünktlich (auf die Sekunde) und die Wagen sind sauber und geräumig. Und die Fahrt ist so sanft, dass man die Geschwindigkeit kaum spürt. Und ja, sogar die Toiletten im Shinkansen waren die bekannten japanischen Komforttoiletten.

  • Oona McGee

    Die Shinkansen-Fahrt war sehr komfortabel, und alle Sitze hatten viel Beinfreiheit. Es war eine sehr entspannte Art, die lange Reise von Tokyo nach Aomori zu machen.

Bahnhof Shin-Aomorimore

Bahnhof Shin-Aomori

Dieser Bahnhof ist etwa 3 Stunden vom Bahnhof Tokyo entfernt. Im ersten Stock befindet sich Die Touristenauskunft Aomori und ist eine Basis für den Tourismus in Aomori. Shin-Aomori ist ein ungewöhnlicher Bahnhof mit Blick auf das Meer. Hier gibt es eine Fülle von Souvenirs aus allen Gegenden der Präfektur.

JR-Bus Shin-Aomori → Yakeyama
Etwa 2 Stunden / 2.300 Yen

Radfahren am Oirase-Bachmore

EMPFOHLENE REISEZIELE

Radfahren am Oirase-Bach

Es braucht etwa 2 Stunden vom Bahnhof Shin-Aomori mit dem Auto. Mieten Sie Fahrräder beim Oirase-Bach-Museum, das in der Nähe von Keiryu-no-Eki Oirase (einem Souvenirladen und Restaurant) liegt und eine Drehscheibe für Sightseeing im Yakeyama-Distrikt ist. Im Inneren des Museums können Sie probieren, Kokedama (Mooskugeln) und Kürbislampen herzustellen, und im Winter können Sie die Herstellung von Kerzen erleben.

  • James Clark

    Im Bus auf dem Weg zum See konnten wir einen ersten Blick auf den Flusslauf erhaschen. Ich wünschte immer, der Bus würde anhalten, so dass ich mich freute, dass wir mit dem Fahrrad zurückfahren konnten. Der Fluss wirkt wie aus einem Märchen, mit schnell fließendem, kristallklarem Wasser und Wasserfällen entlang des Weges. Die Straße stellt eine leichte Strecke ohne viele Steigungen dar und folgt dem Pfad des Wassers, so dass es überall landschaftlich schön war. Der Fußweg war sehr schön.

  • Oona McGee

    Mit einer Gesamtlänge von etwa 14 Kilometern ist der Fluss Oirase ein wunderbarer Ort für einen Spaziergang in der klaren, frischen Bergluft.
    Der Wanderweg neben dem Fluss ist bei Touristen beliebt und bietet eine bequemere Möglichkeit, die Landschaft mit einem Elektrofahrrad zu genießen.
    Das Radfahren ist mit der elektrischen Unterstützung leicht, und Sie können die ganze Strecke in einer viel kürzeren Zeit schaffen, so dass Sie mehr Gelegenheit haben, anzuhalten und all die wunderschönen Wasserfälle auf dem Weg zu bewundern.

Oirase-Bach-Museum → Nenokuchi
1 Stunde 30 Minuten / 1.000 Yen pro Stunde

JR-Bus Nenokuchi → Shimo-Utarube
280 Yen/Stunde

Kanu-Tour auf dem Towada-Seemore

Kanu-Tour auf dem Towada-See

Auf dieser Tour können Sie den von Buchenwald umgebenen Caldera-See in einem kanadischen Kanu erkunden. Die Tour beginnt und endet am Campingplatz Utarube. Die Anziehungskraft dieser Tour liegt in dem besonderen Erlebnis des glitzernden Seewassers, über das man sein Boot selber steuert. Die Tourleiter geben eine gründliche Einweisung, so dass die Aktivität auch für Anfänger sicher ist.

  • James Clark

    Am See Towada aßen wir zu Mittag bei Towadaya Shokudo, wo man das Gefühl hat, gemütlich zu Hause zu sitzen. Die Matriarchin des Hauses kam heraus und nahm Bestellungen auf, während sie ein Baby auf traditionelle japanische Art auf ihrem Rücken trug. Da dies unsere erste Aktivität nach der Ankunft aus Tokyo war, spürten wir, dass das Leben hier einen ganz anderen Rhythmus hat als in der Hauptstadt. Unser Mittagessen war frischer Fisch vom See draußen, und ich hatte die gebratene Version, die sehr lecker war.

    Der See Towada war eine echte Überraschung für mich. Der Kanuführer war sehr gut informiert über den See und Kanufahren, und seine Leidenschaft für die Natur und den See war ansteckend. Mir fiel auf, wie sauber alles hier ist. Nach ausgedehnten Reisen durch Asien, wo der Umwelt nicht immer viel Beachtung geschenkt wird, war es ermutigend, an einem Ort ohne Müll und mit so sauberem Wasser zu sein.

  • Oona McGee

    Einer der besten Aspekte bei Reisen in ländliche Gebiete in Japan ist die Chance, wie die Einheimischen zu leben und ihre großzügige Gastfreundschaft zu erleben. Die Familie, die das Towadaya Shokudo betreibt, sorgt dafür, dass Sie sich in entspannter Atmosphäre und mit köstlichen hausgemachten Mahlzeiten aus frischen Produkten aus der Region sofort wie zu Hause fühlen. Es ist wie eine Mahlzeit in der Ferne zu Hause zu genießen!

    Egal ob Sie ein erfahrener Ruderer oder ein absoluter Anfänger sind, ein Kanu-Erlebnis auf dem See Towada mit den freundlichen Führern von Nature Experience Greenhouse ist etwas, was Sie auf jeden Fall unternehmen sollten, während Sie in der Gegend sind.
    Als der größte Kratersee auf Japans Hauptinsel Honshu stammt die wunderschöne blaue Farbe des Lake Towada daher, dass er eine beeindruckende Tiefe von 327 Metern hat. In der Caldera eines Vulkans gelegen, ist das vom Wald des Nationalparks umgebene Wasser sauber und und so klar, dass Sie vom Kanu aus zahlreiche Fische, insbesondere Forellen sehen können.
    Die sachkundigen Führer wissen alles über die lokale Flora und Fauna und weisen auf Dinge hin, die Sie auf den ersten Blick nicht bemerken würden; insgesamt ein unglaublich angenehmes und unvergessliches Erlebnis.

JR-Bus Shimo-Utarube → Yakeyama
40 Minuten / 840 Yen

Oirase Keiryu Hotel

  • James Clark

    Das Abendessen im Hoshino Resorts Oirase Keiryu Hotel war im Buffetstil. Ein Detail, das mir besonders gefiel, war der in 9 kleine Teile geteilte Teller. Statt einen Teller vollzuladen, wurde man dadurch ermutigt, kleinere Portionen verschiedener Speisen zu probieren. Die Präfektur Aomori ist für Äpfel berühmt, so dass ich natürlich verschiedene Apfeldesserts probieren musste.

    Das Hoshino Resorts Oirase Keiryu Hotel ist ein Hotel, bei dem Sie sehen können, dass es dafür entworfen ist, sich in seine Umgebung einzufügen. Das Hotel blickt auf den Fluss Oirase und ist eher breit als hoch gebaut. Die Aussicht auf den Fluss von meinem Zimmer war ein Bonus. Mein Zimmer war geräumig, und das Bett war sehr komfortabel.

  • Oona McGee

    Das Buffet-Abendessen im Hoshino Resorts Oirase Keiryu Hotel war absolut fantastisch. Aomoris berühmte Äpfel sind der Star der Show hier. Die meisten Speisen haben Äpfel als Zutat, und überall sind entzückende Apfeldekorationen auf den Tischen. Der Höhepunkt des Essens waren der frische Saft von lokalen Äpfeln und der Apfelkuchen sowie das Eisdessert, serviert auf einem herrlichen Holzbrett. Alles war frisch und lecker!

    Das Hoshino Resorts Oirase Keiryu Hotel ist eine beeindruckende Hotelanlage mit schönen heißen Bädern und öffentlichen Bereichen, die interessant zu erkunden waren.
    Das Zweibettzimmer im japanischen Stil war groß und geräumig und bot einen herrlichen Blick auf den Fluss Oirase. Das Stimmungslicht schafft ein wundervolles Ambiente im Raum, und die Betten waren unglaublich bequem.
    Unser Frühstück war schmackhaft und der Service perfekt.

Dritter Tag

Oirase Keiryu Hotel

JR-Bus Yakeyama → Tsuta Onsen
Etwa 20 Minuten / 390 Yen

Tsuta Onsenmore

Tsuta Onsen

Tsuta Onsen, versteckt in den Bergen im südlichen Teils des Hakkoda-Gebirges tief in der Präfektur Aomori gelegen, ist von einem ruhigen Buchenwald umgeben. Hier läuft das Leben in „Waldzeit“ ab.
Die Zeit für einen einzelnen Buchensamen, zu einem großen Baum zu wachsen, und schließlich wieder zur Erde zurückzukehren.
Zeit für einen dichten Wald, um eine reiche Quelle von Wasser zu bieten.
Zeit für das nasse Sumpfland, sich in einen weichen Waldboden zu verwandeln.
Eine Minute des Lebens in der Stadt ist nicht gleich einer Minute, die in einem Onsen-Hotel im Wald verbracht wird.
Verabschieden Sie sich für eine Weile von der hektischen Zeit, und genießen Sie die entspannende „Waldzeit“.

  • James Clark

    Das Tsuta Onsen befindet sich in einem traditionellen alten Holzgebäude und erhält sein Wasser aus der heißen Quelle, über der es gebaut ist. Die Zimmer sind modern mit den neuesten Annehmlichkeiten, aber sie sind im traditionellen japanischen Stil entworfen (abgesehen von einem westlichen Zimmer). Das Onsen liegt in einer natürlichen Umgebung mit einer Reihe von Wanderwegen im umliegenden Wald. In der Nähe ist ein schöner kleiner See, und die Wege sind gut gepflegt. Ich war noch nie zuvor in einem Onsen, aber ich vermute, dass dies eine viel bessere Erfahrung ist, als ein Onsen in einer Stadt zu besuchen.

  • Oona McGee

    Tsuta Onsen ist wirklich einer der verborgenen Schätze von Aomori. Eingebettet in einen Berghang und umgeben von einem Buchenwald, hat der rustikale Gasthof eine über 100-jährige Geschichte hinter sich, während die Therme selbst etwa 1000 Jahre alt ist.
    Tsuta Onsen ist einer der seltenen Orte in Japan, wo Sie direkt über der heißen Quelle baden können und das heiße Wasser sanft aus den Holzlatten auf dem Boden unter Ihnen heraussprudelt.
    Ob Sie sich für einen Aufenthalt in einem der wunderschön ausgestatteten Zimmer entscheiden oder hier nur für ein Bad in der heißen Quelle absteigen und die nahe gelegenen Wanderwege erkunden, ein Besuch in Tsuta Onsen ist eine wundervolle Erfahrung.

JR-Bus Tsuta Onsen → Hakkoda Ropeway
Etwa 50 Minuten 1.170 Yen

Hakodate-Seilbahnmore

Hakodate-Seilbahn

Die 10-minütige Fahrt in den Gondeln zur Summit Park Station auf dem Gipfel des Berges Tamoyachidake erlaubt Ihnen, eine herrliche Aussicht zu genießen. Von der Summit Park Station aus können Sie nicht nur die Hakkoda-Berge, sondern auch die Stadt Aomori und die Mutsu-Bucht, die Tsugaru-Halbinsel, die Shimokita-Halbinsel und den Berg Iwaki sehen.
Besonders schön sind das frische Grün des Frühsommers oder die schönen roten Blätter des Herbstes (Ende September bis Mitte Oktober).
Im Winter gibt es hier ein belebtes Skigebiet. Der glitzernde Frost auf den Bäumen und der Blick auf das entfernte Hokkaidobei der Abfahrt sind ein ganz besonderes Erlebnis der Hakkoda-Berge.

Skilaufen ist von Ende November bis Mitte Mai möglich, und an manchen Orten gibt sogar Sommerskilaufen im August.
Die Bäume sind von Februar bis März mit Frost bedeckt.

  • James Clark

    Wir hatten ein Tagesmenü-Mittagessen im Hakkouda Resort Hotel. Ich mag das Bento-Box-Mittagessen, wo eine Auswahl an Speisen interessant zusammengestellt ist. Ich neige dazu, bei bekannten Speisen zu bleiben, wenn ich mit einer ungewohnten Speisekarte konfrontiert werde, daher ist diese Art zu essen ideal. Wir hatten Sashimi mit verschiedenem eingelegtem Gemüse, was sehr gut war.

    Die Hakkoda-Seilbahn ist eine atemberaubende Art, den Berg Hakkoda zu erreichen. Die Kabinen der Seilbahn gleiten über einen Wald. Wir waren Ende September da, und das Laub begann gerade gelb zu werden. Man konnte feststellen, dass sich die Farbe änderte, je höher wir kamen. Im Herbst mit den Herbstlaubfarben muss dies ein unglaublicher Anblick sein. Die Aussicht bei der Auf- und Abfahrt bot auch gute Ausblicke über die Umgebung, einschließlich über die Stadt Aomori und die Küste.

  • Oona McGee

    Das Hakkouda Resort Hotel hat ein großes Restaurant, das ein köstliches Mittagessen mit frischem Sashimi und frisch gekochtem Schweinefleisch servierte.

    Die Hakkoda-Seilbahn ist eine unterhaltsame und einfache Art, auf den Gipfel des Berges Hakkoda zu gelangen, während Sie die wunderschöne Berglandschaft genießen.
    Während der Herbstlaubsaison erwacht der Berg mit einem wunderschönen Patchwork aus bunten Blättern zum Leben, was den Ausflug zum Gipfel noch schöner macht.
    Sogar an einem regnerischen Tag kann man vom Gipfel aus einen weiten Blick über die Region zu genießen.

JR Bus Ropeway Ekimae → Bhf. Shin-Aomori
Etwa 60 Minuten / 1.100 Yen

  • James Clark

    Wir machten einen Stopp im Hotate Goya Restaurant, das für Jakobsmuscheln berühmt ist. Da es in einer Küstenstadt liegt, schien es angemessen, etwas aus dem Meer zu essen. Im Restaurant leben die Jakobsmuscheln in einem Aquarium, und als Bonus können Sie versuchen, sie mit einer Angel mit Haken aus dem Wasser zu fischen. Es macht Spaß und Sie wissen, dass Ihre Jakobsmuscheln so frisch sind wie nur möglich. Das Restaurant hatte ein großartiges Ambiente, mit hängenden Laternen, die im Aomori Nebuta Festival, für das die Stadt berühmt ist, verwendet werden.

  • Oona McGee

    Hotate Goya ist ein einzigartiges Restaurant, wo man seine eigenen Jakobsmuscheln fischen und wählen kann, wie sie zubereitet werden. Der Service hier war lebendig und freundlich, und das einfache, rustikale Interieur, das an eine örtliche Kneipe erinnerte, gab diesem Ort eine schöne entspannte Atmosphäre.

Bahnhof Shin-Aomori

JR Shinkansen Hayabusa(JR EAST PASS) Details anzeigen

Bahnhof Tokyo

  • James Clark

    Insgesamt war dies eine ausgewogene Vorstellung von Japan in kurzer Zeit. In Tokyo anzufangen, scheint für jeden Japanbesuch eine Selbstverständlichkeit zu sein. Ein Leben ist nicht lang genug, um alles in dieser erstaunlichen Stadt zu entdecken. Ich freue mich darauf, jedesmal wieder hier her zu kommen, wenn ich zurückkomme, um einen anderen Ort in Japan zu besuchen (und ich werde wiederkommen!). Ich genoss es auch, einen Ort zu besuchen, an den ich nicht gedacht hatte. Die Natur in der Präfektur Aomori war wunderbar. Es war großartig, solch einen interessanten Ort ohne die Menschenmengen der typischen berühmten Touristenziele zu genießen.

  • Oona McGee

    Diese Reise führt Sie zu einigen der besten Orten rund um Tokyo und Aomori und ist eine großartige Möglichkeit, in nur wenigen Tagen zwei verschiedene Seiten Japans zu erleben. Es ist eine großartige Tour, die Sie unbedingt in Betracht ziehen sollten!

EMPFEHLUNGEN VON REISENDEN

Die Tour war eine gute Kombination einer Vorstellung von Tokyo mit einem Besuch eines weniger bekannten Teils von Japan. Ich genoss die Naturthemen-Tour von Tokyo, bei der ich reizvolle zentrale Orte besuchte, die von Natur umgeben waren, und auch Stellen, die ich eigentlich nicht erwartet hätte. Ich hätte nie erwogen, die Präfektur Aomori selber zu besuchen, aber ich bin froh, dass ich einen so schönen Ort gesehen habe, der nicht so von Touristen überlaufen ist wie einige der berühmteren Sehenswürdigkeiten Japans.

James Clark
Reisen, Fotografie
Wohnort Australien
  • Hobby

    Reiseblogger und freiberuflicher Journalist

  • Anzahl der Besuche in Japan

    3 Mal

EMPFEHLUNGEN VON REISENDEN

Dies ist eine großartige Tour für Naturliebhaber, da Sie die natürliche Landschaft sowohl in der großen Metropole Tokyo als auch in der wunderschönen nördlichen Präfektur Aomori erkunden können.

Oona McGee
Journalistin
Wohnort Tokyo
Heimatland: Australien
  • Hobby

    Reisen, Taiko, Kyudo

  • Länge des Aufenthalts in Tokyo

    10 Jahre

Andere empfehlenswerte Routen in der gleichen Gegend

Teilen Sie diese Seite!

Transport

Landschaftlich reizvolle Strecken

Andere attraktive Routen

COPYRIGHT © TOHOKU × TOKYO ALL RIGHTS RESERVED.

Back to Top