We use cookies to improve your online experience. For information on the cookies we use and for details on how we process your personal information, please see our cookie policy . By continuing to use our website you consent to us using cookies.
SENDAI
  • TOKYO
  • SENDAI

HISTORY IN CITY

Nach der Erkundung von Nihombashi, einem Bezirk, der als Zentrum von Edo eine Blütezeit erlebte, besuchen Sie Sendai, das Tor nach Tohoku. Hier können Sie das dynamisch gefärbte Zuihoden sehen, das dem legendären Feudalherrn Date Masamune gewidmet ist, der einmal diese Gegen beherrschte. Eine Reise, bei der Sie der Spuren der Geschichte folgen, die immer noch in der Stadt zu sehen sind.

Official Tokyo Travel Guide
http://www.gotokyo.org/de/

Local government official website
http://sendai-travel.jp/

Reisende

  • Traveled : November, 2017 Aubrie Engman
    Fotografin, Reise-Bloggerin
    Wohnort Vereinigte Staaten
  • Traveled : November, 2017 Joshua Brown
    Journalist
    Wohnort Tokyo
    Heimatland: Vereinigte Staaten

Internationaler Flughafen Los Angeles

JAL161 Sie können die Reiseroute von Ihrem Land aus erforschen

  • Aubrie Engman

    Japan Airlines ist jetzt eine meiner Lieblingsfluggesellschaften, nachdem ich sie erlebt habe! Es gab viele Highlights, darunter zwei Mahlzeiten und Snacks. Es gab viel Beinfreiheit, mehr als bei den meisten Flügen, und es gab viele Unterhaltungsmöglichkeiten!

Internationaler Flughafen Narita

Narita Express Details anzeigen

  • Aubrie Engman

    Ich benutzte den JR East Pass (der Tohoku deckt) mit dem Narita Express vom Flughafen ins Zentrum von Tokyo und auch nach Sendai mit dem Shinkansen, und dies machte die Reise sehr einfach. Die Züge waren praktisch, geräumig und sauber. Es gab auch reichlich Platz für Gepäck.

Großraum Tokyo

Erster Tag

TOKYO

Nihombashimore

EMPFOHLENE REISEZIELE

Nihombashi

Die Nihombashi-Gegend, die als „Stadt für Händler“ bekannt ist, hatte ihre Blütezeit in der Edo-Periode und liegt an einer Stelle, an der drei Handelsrouten zusammentrafen. Sie ist auch heute noch ein Zentrum für Handel und Gewerbe, mit Straßen voller Büros, Kaufhäuser, bekannter Geschäften und mehr. Auf der Chuo-dori-Straße können Besucher das Hauptgeschäft des Nihombashi Mitsukoshi-Kaufhauses, des ersten Kaufhauses Japans, und andere berühmte Gebäude Tokyos sehen, einschließlich nationaler Kulturdenkmäler wie dem Takashimaya Nihombashi-Geschäft und dem Hauptsitz der Bank of Japan. Es gibt auch zahlreiche traditionsreiche und berühmte Fachgeschäfte und traditionelle Restaurants, die in der Edo-Zeit gegründet wurden.
In Ningyocho, das sich die Atmosphäre von Shitamachi bewahrt hat, sind viele traditionsreiche Unternehmen aus der Edo-Zeit angesiedelt; der Bezirk ist für den Suitengu-Schrein bekannt, der Gebeten für Fruchtbarkeit und problemlose Geburt gewidmet ist, ebenso wie für seine jahreszeitlichen Märkte mit Keramik, Puppen und eingelegtem Gemüse.

  • Aubrie Engman

    Wir besuchten die historische Nihonbashi-Brücke, die in der Edo-Zeit gebaut wurde. In Nihonbashi nahmen wir an einem Stempel-Workshop teil, was wirklich spannend war, und eine coole Art, mehr über die japanische Kultur zu erfahren. Uns wurde gezeigt, mit welchen Schriftzeichen man unsere Namen darstellen kann, und wir konnten uns die Kanji-Zeichen aussuchen, deren Bedeutungen uns am besten gefielen!

    Das Dekor bei Hounen Manpuku war wunderschön, und die Lage am Fluss war toll. Wir bekamen Bento-Lunchboxen, aber sie waren sehr schick mit vielen leckeren Optionen wie Sashimi, Tempura, Miso-Suppe, heißem Tee, Reis und Gemüsesuppe und alle sehr lecker!

  • Joshua Brown

    Nihonbashi ist eine berühmte historische Gegend in Tokyo. Zwischen den schicken Kaufhäusern und Shopping-Komplexen, die heute das Stadtbild dominieren, finden sich auch alte Fachgeschäfte, die für das traditionelle Japan stehen. Bei Ninben konnten wir Katsuobushi (Bonito-Flocken) reiben! Wir stellten auch einen Hanko (Namensstempel) her, und die Angestellten halfen uns, Schriftzeichen zu wählen, die unsere Namen gut repräsentierten.

    Das Essen war gut! Der Service war freundlich, die Atmosphäre war entspannend. Wir saßen auf der Terrasse, und obwohl es an diesem Tag regnete, schaffte die Lage direkt neben dem Fluss eine angenehme Atmosphäre.

JR Chuo-Linie (JR EAST PASS)
Bhf. Tokyo → Bhf. Yotsuya
JR Sobu-Linie
Bhf. Yotsuya → Bhf. Yoyogi
40 Minuten / 180 Yen

Meiji Jingu-Schreinmore

Meiji Jingu-Schrein

Der Schrein wurde 1920 gegründet und ist dem Kaiser Meiji und der Kaiserswitwe Shoken gewidmet. Das umfangreiche Waldgelände rund um den Schrein im Zentrum der Stadt wurde durch das Pflanzen von hunderttausend Bäumen angelegt, die von Menschen im ganzen Land gespendet wurden. Der Schrein zieht jedes Jahr beim „hatsumode“, dem traditionellen Schrein-Besuch zu Neujahr, die größte Anzahl Besucher im Land an.

  • Aubrie Engman

    Ich empfehle den Meiji-Jingu-Schrein, um eine Pause von der Hektik der Stadt zu machen, Frieden im Wald zu finden und etwas über die Shinto-Religion zu erfahren. Wir haben gelernt, wie man Schreine besucht, welche Regeln man beachten sollte und was für religiöse Bedeutung sie haben. Wir sahen auch viele Kinder, die für ihr Kinderfest in Kimonos gekleidet waren.

  • Joshua Brown

    Meiji Jingu ist ein wunderschöner Schrein, der zu jedem Besuch in Tokyo gehören sollte. Teile des Schreins wurden renoviert, als wir dort waren, aber das hat die Atmosphäre überhaupt nicht gestört. Die Baustelle war mit Planen bedeckt, die mit Abbildungen des Schreins bedruckt waren – eine coole Lösung! Ich liebte den Baum, der aus zweien besteht, aber wie einer aussieht, und die Ema (hölzernen Plaketten) mit Wünschen, die die Menschen dort anbringen. Wir hatten Glück und sahen zufällig eine Miko (eine junge Frau, die im Schrein arbeitet), die dabei war, ihre kunstvolle Frisur herzustellen.

zu Fuß
30 Minuten

Nezu-Museummore

Nezu-Museum

Das Museum wurde 1941 gegründet, um japanische und ostasiatische antike Kunst aus der Sammlung des Gründers Nezu Kaichiro zu bewahren, eines Geschäftsmanns, der im Laufe seiner Karriere u.a. Präsident der Tobu Railway Co., Ltd. war. Es wurde im Oktober 2009 nach einem Umbau nach Entwürfen des berühmten Architekten Kuma Kengo neu eröffnet. Die Weite dieses offenen, entspannenden Raums ist ein angenehmer Ort, um Kunst zu genießen.
Die üppigen japanischen Gärten auf 17.000 Quadratmetern schaffen eine Oase in der Stadt, die Besucher in jeder Jahreszeit genießen können.

  • Aubrie Engman

    Das Nezu-Museum zeigt die persönliche Sammlung einer Samurai-Familie, darunter viele Samurai-Schwerter, buddhistische Schriften, Teezeremonie-Artikel und vieles mehr. Einer meiner Lieblingsteile war der Garten draußen - er war so schön und friedlich und es gab so viele Herbstfarben. Es gab auch einen kleinen Teich und einen Schrein.

    Das Abendessen war bei Teyandei-Omoya, einem Lokal in einem traditionellen Haus mit einer freundlichen Atmosphäre. In einem Teil des Restaurants saß man auf Tatami-Matten, und ich fand es interessant, diese Kultur zu erleben.

  • Joshua Brown

    Das Nezu-Museum hat einen großen, kunstvollen japanischen Garten, ein perfekter Ort zum Herumschlendern. Wenn Sie zur Zeit der Herbstfarben oder der Kirschblüte hier hingehen, ist es noch schöner. Das Innere des Museums ist wunderschön und entspannend. Die Ausstellungen wechseln regelmäßig, aber die buddhistischen Statuen und Sutren waren besonders beeindruckend.

    Teyandei-Omoya ist ein gut verstecktes Restaurant mit einem coole Ambiente. Der Service war sehr gut und das Essen ist eine interessante Variante des traditionellen Izakaya-Angebots. Am Ausgang wurde uns die Wahl zwischen einer Brausebad-Tablette (Nyuyokuzai) oder Süßigkeiten als Souvenir angeboten, ich wählte die Nyuyokuzai, so cool! Das wurde mir noch nie zuvor in einem Restaurant angeboten.

Tokyo Metro Ginza-Linie
Bhf. Omotesando → Bhf. Akasakamitsuke
Tokyo Metro Marunouchi-Linie
Bhf. Akasakamitsuke → Bhf. Tokyo
30 Minuten / 200 Yen

Hotel Ryumeikan Tokyo

  • Aubrie Engman

    Das Hotel Ryumeikan Tokyo hat einen wirklich guten Gästeservice, bequeme Betten und ein sehr schönes Frühstücksbüfett mit toller Aussicht auf die Stadt.

  • Joshua Brown

    Das Hotel Ryumeikan Tokyo ist ein modernes Hotel mit einer sehr schönen Lobby. Das Zimmer war sauber und angenehm. Es war natürlich klein, aber das ist in Japan normal. Die Badewanne hatte eine gute Größe, und ich nutzte die Brausebadtablette, die ich bei Teyandei-Omoya bekommen hatte.

Zweiter Tag

TOHOKU(SENDAI)

9:08 Bahnhof Tokyomore

9:08 Bahnhof Tokyo

Im Oktober 2012 wurden die Konservierungs- und Restaurationsarbeiten am Maronouchi-Gebäude des Bahnhofs Tokyo abgeschlossen. Die rote Backsteinfassade, die lange als das Symbol des Bahnhofs Tokyo geliebt wurde, wurde zurückgebracht und das Gebäude erscheint in seiner ursprünglichen Pracht wie bei seinem Bau vor fast hundert Jahren. Bei dem Anlass wurden auch das Bahnhofshotel Tokyo und die Galerie des Bahnhofs neu eröffnet. Das Hotel ist das einzige in Japan, das innerhalb eines geschützten Kulturguts liegt. Das Innere ist in anspruchsvollem, klassischem europäischen Stil gestaltet, der zu der Pracht des Äußeren des Marunouchi Gebäudes passt.

JR Shinkansen Hayabusa 9(JR EAST PASS)
Tokyo→ Sendai
11.200 Yen
*1 Erwachsener / normaler Zeitraum - Kosten für Sitzplatzreservierung in normaler Klasse - Gebühr Details anzeigen

  • Aubrie Engman

    Es war mein erstes Mal, mit dem Shinkansen zu fahren, und es hat viel Spaß gemacht. Es gibt viel Beinfreiheit und reichlich Platz für Ihre Taschen. Die Sitzlehnen lassen sich bequem zurücklegen. Die Fahrt nach Sendai dauert nur knapp zwei Stunden.

  • Joshua Brown

    Der Shinkansen-Express ist fantastisch, schnell und sauber. Keine umständlichen Sicherheits- oder Check-in-Prozeduren – nehmen Sie einfach Ihr Ticket und steigen Sie ein. Die Vibrationen sind wie ein Schlaflied für mich, es war so angenehm, dass ich schnell einschlief. Es gab viel Beinfreiheit, sogar für mich mit meinen 195 cm.

10:40 Bahnhof Sendaimore

10:40 Bahnhof Sendai

Bahnhof Sendai ist ein zentraler Sightseeing-Ort in Tohoku und ermöglicht den Besuchern Zugang zu touristischen Attraktionen in Tohoku. Yamadera, Matsushima und Hiraizumi können mit JR-Zügen innerhalb von 1 Stunde erreicht werden. Im Bahnhof Sendai gibt es zahlreiche Souvenir-Geschäfte, die Spezialitäten aus Sendai verkaufen. Die Straßen Gyutan-dori und Sushi-dori sind mit Geschäften gesäumt, wo Sie Rindszunge, eine örtliche Spezialität, und Sushi essen können. Diese Geschäfte haben mehrsprachige Speisekarten, eine freundliche Geste für Besucher aus dem Ausland. Die Zunda-Shakes, die im Restaurant Zunda Saryo serviert werden, sind eine Mischung aus speziellen grüne Zunda-Sojabohnen. Diesen originalen Shake mit einer interessanten körnigen Struktur gibt es nirgendwo sonst. Sie sollten das köstliche Getränk, das frisch im Geschäft hergestellt wird, unbedingt probieren.

Zu Fuß
25 Minuten

  • Aubrie Engman

    Sendai ist berühmt für seine Rinderzunge und so entschloss ich mich, bei Date no Gyutan Honpo zwei verschiedene Geschmacksrichtungen zu probieren - gesalzen und mit Soja, und beide waren köstlich. Ich mochte auch wirklich die Suppe, die dazu serviert wurde, der Geschmack der Brühe war unglaublich.

    Wir gingen zu dem Gelände, auf dem früher die Burg Sendai war. Wir lernten etwas über die Geschichte des berühmten und mächtigen Herrschers Date Masamune, der Sendai regierte. Eine beeindruckende Statue dort ist ihm gewidmet. Diese Gegend hatte einige der besten Aussichten in ganz Sendai!

  • Joshua Brown

    Gyutan ist Rinderzunge, die in Amerika nicht so populär ist. Aber ich rate, es einmal zu probieren, die Art, wie sie in Japan zubereitet wird, ist köstlich. Gyutan bot eine dicke Rinderzunge an, eine Spezialität in Sendai.

    Das Word „Burg“ ist ein bisschen irreführend, es gibt einige Tore und Gebäude, aber im Wesentlich besteht die Burg Sendai aus Ruinen. Zahlreiche Statuen, darunter ein riesiger Adler, der vom Sockel gestürzt ist, eignen sich hervorragend zum Fotografieren. Die Ruinen sind auf einem Hügel, und der Blick auf Sendai ist spektakulär. Sie können sogar die Sendai Daikannon (die riesige Kannon-Statue) am Rande der Stadt Sendai sehen.

Zuihodenmore

EMPFOHLENE REISEZIELE

Zuihoden

Zuihoden ist ein luxuriöses und wunderschönes Mausoleum, erbaut 1637, im Jahr nach dem Tod von Date Masamune, dem ersten Feudalherren des Sendai-Besitzes. Es wurde 1931 als ein nationales Kulturgut benannt, aber brannte im 2. Weltkrieg ab. Es wurde nach dem Krieg in seinem jetzigen Zustand wieder aufgebaut. Treppen auf einer sanften Steigung nahe dem Eingang und ein Wäldchen mit ruhigen Zedern sorgen für eine perfekte Kulisse für einen Spaziergang.

  • Aubrie Engman

    Wir konnten mehr über Date Masamunes Leben erfahren, und es gab ein Mausoleum für ihn und einige seiner Verwandten. Es gab wunderschöne Details, und wir lernten viel über die versteckte Symbolik darin. Wir besuchten auch das Museum, das viele Artefakte aus seinem Leben enthielt.

  • Joshua Brown

    Zuihoden ist ein komplexes, buddhistisch geprägtes Gebäude, in dem die Überreste des berühmten und mächtigen Herrschers von Sendai, Date Masamune, und einiger seiner Nachkommen untergebracht sind. Es ist wirklich spektakulär. Die Dekore selbst sind Studien in der buddhistischen Kunst. Ein Museum vor Ort beherbergt historische Artefakte, einschließlich Haaren von Date Masamune.

Loople Sendai Bus
Aoba-dori Ichibancho → Zuihoden Mausoleum
Etwa 10 Minuten
* Sendai Marugoto Pass (unbegrenzte Fahrten für zwei Tage) = 2.670 Yen für Erwachsene.

Sendai Mediathequemore

Sendai Mediatheque

Dieses Gebäude mit Glasfassaden an allen Seiten tritt markant auf der Jozenji-dori-Allee hervor. Es ist eine öffentliche Einrichtung, die eine Basis für eine Vielzahl von kulturellen Aktivitäten bietet, vor allem im Zusammenhang mit Kunst und bewegten Bildern. Zugleich unterstützt sie Aktivitäten, die verschiedene Arten von Medien einsetzen.
Es wurde von Toyo Ito, dem Gewinner des Pritzker-Preises, entworfen, und das Gebäude selbst ist hoch anerkannt.

  • Aubrie Engman

    Die Mediathek Sendai wurde 2001 fertig gestellt; es ist eine öffentliche Einrichtung mit vielen Angeboten, darunter eine Bibliothek und eine Kunstgalerie. Die Architektur ist einzigartig.

  • Joshua Brown

    Das Gebäudedesign ist faszinierend, wirklich sehenswert. Anstelle von traditionellen Balken wird es von „Rohren“ und einem Wabenstahlboden getragen. Die Rohre haben die Funktion, Luft zur Lüftung weiterzuleiten. Eine doppelte Glas- „Haut“ sorgt für effizientes Heizen und Kühlen. Die Sendai Mediatheque beherbergt eine Bibliothek und andere kommunale Projekte wie ein Papierrecycling-Projekt, das gerade erst beginnt.

Sendai Subway Tozai-Linie
Omachi Nishi-koen → Bhf. Sendai
200 Yen
* Sendai Marugoto Pass (unbegrenzte Fahrten für zwei Tage) = 2.670 Yen für Erwachsene.

  • Aubrie Engman

    Sendai wird die Stadt der Bäume genannt, und wir gingen entlang der Straße Jozenji-dori im schönen Bezirk Ichibancho mit seinen vielen Bäumen. Im Dezember ist diese Gegend berühmt für das Sendai-Sternenlichtfestival, wo in der Weihnachtszeit alle Bäume mit Schmucklichtern erstrahlen!

    Die Atmosphäre beim Lokal Tsudasengyoten war wirklich großartig, der Service war fantastisch, und unser Kellner war unglaublich aufmerksam. Wir probierten viele großartige Speisen wie gebratene Tintenfische und Austern. Es hat wirklich Spaß gemacht, weil wir versuchen mussten, die Muschel zu öffnen und die Austern selbst rauszuholen!

  • Joshua Brown

    Ichibancho ist die Haupteinkaufsstraße, die zum Bahnhof Sendai führt. Sie können hier die üblichen „Shotengai“-Favoriten finden, wie Restaurants, lokale Geschäfte und eine oder zwei Arkaden.

    Gutes Essen, guter Service und Sake. Ich mochte Nakaochi wirklich, es ist selten, so etwas zu essen. Unser festgelegtes Menü war ein echtes Fest, das wir nicht ganz beenden konnten. Eine der Spezialitäten hier ist Seri Nabe, eine Sendai-Spezialität mit einem Petersilie-ähnlichen Gemüse. Es ist eine gute Art, grünes Gemüse zu essen!

Zu Fuß
3 Minuten

Hotel Metropolitan Sendai

  • Aubrie Engman

    Das Hotel Metropolitan Sendai hat eine großartige Lage direkt neben dem Bahnhof und im Herzen der Stadt. Das Zimmer war unglaublich komfortabel! Die Lobby war wunderschön und die Einrichtung war wunderbar, das Hotel war definitiv sehr luxuriös!

  • Joshua Brown

    Das Zimmer war sehr angenehm und sauber. Das Frühstück war ein Buffet, wirklich gut! Ein besonderer Service war ein Smartphone im Zimmer, mit dem wir kostenlos Zugang zumm Internet hatten.

Dritter Tag

Hotel Metropolitan Sendai

  • Aubrie Engman

    Das war vielleicht meine Lieblingsaktivität in Japan. Wir konnten Elektrofahrräder mieten, die ich vorher noch nie probiert hatte. Wir besuchten 3-4 Tempel und Schreine in der Stadt und sie waren alle sehr schön, vor allem mit dem bunten Herbstlaub.

    Taiyouro war eines meiner Lieblingsrestaurants, das ich in Sendai probierte! Es ist eine Fusion zwischen japanischem und chinesischem Essen, und wir konnten wirklich leckeren gebratenen Reis probieren. Ich aß Ramen-Nudeln, und die Brühe und die Wärme an einem kalten Herbsttag waren genau das, was ich brauchte - es war perfekt!

  • Joshua Brown

    Mit einem Fahrrad die verschiedenen Tempel zu besuchen, war einer der besten Teile dieser Reise. Die Tempel waren wunderschön, und unser Besuch führte uns zu den bekanntesten - Shorakuji, Koshoji, Yakushido. Das bunte Herbstlaub war ebenfalls wunderbar.

    Taiyouro ist ein chinesisches Restaurant, das bei den Einheimischen sehr beliebt ist. Fans von B-Kyu Gourmet sollten das Mabo Yakisoba probieren, ein Gericht, das chinesischen klassischen Mabo Tofu mit Yakisoba, Japans beliebten gebratenen Soba-Nudeln, kombiniert.

JR-Senzan-Linie
Bhf. Sendai →Bhf. Sakunami
Etwa 30 Minuten
* Verwenden Sie den Sendai Marugoto Pass (unbegrenzte Fahrten für zwei Tage).

Zu Fuß
Etwa 25 Minuten

Die Nikka Whisky Sendai Factory-Miyagikyo Brennereimore

Die Nikka Whisky Sendai Factory-Miyagikyo Brennerei

Diese Brennerei destilliert und lagert Malt Whisky und andere Getränke. Bei dem einstündigen Rundgang durch die Anlage können Sie den Herstellungsprozess beobachten und den dort hergestellten Whisky probieren.

  • Aubrie Engman

    Es war interessant zu sehen, dass der Gründer Schottland selbst besucht hatte, um zu lernen und herauszufinden, wie man Whiskey herstellt, weil tatsächlich eine Menge Wissenschaft dahintersteckt! Das Äußere der Brennerei war ebenfalls schön! Die Lage in den Bergen und neben einem Fluss war wunderschön. Am Ende der Tour können Sie den Whisky selbst probieren!

  • Joshua Brown

    Ich bin ein Whisky-Fan, und dieser Ort hat mir viel Spaß gemacht. Der Name Nikka stammt von dem Namen eines lokalen Flusses. Der Gründer, Masataka Taketsuru, wählte diesen Ort für den Bau der Brennerei aufgrund der natürlichen Bedingungen (sie sind vergleichbar mit Schottland) und Zugang zu hochwertigem Wasser aus diesem Fluss. Dementsprechend ist das Gelände schön, wir sahen auch einige Schwäne, die sich an einem Teich ausruhten. Der Destillationsprozess wird natürlich mit japanischer handwerklicher Qualität und Liebe zum Detail ausgeführt. Der beste Teil? Die kostenlosen Proben nach der Tour!

JR-Senzan-Linie
Bhf. Sakunami → Bhf. Ayashi
15 Minuten, 240 Yen

kommunalen Bus Sendai
Bhf. Ayashi → Akiu Bunka no Sato Center
15 Minuten, 420 Yen
zu Fuß 20 Minuten

Akiu Kogei no Sato (Akiu-Handwerkspark)more

Akiu Kogei no Sato (Akiu-Handwerkspark)

Im Akiu-Kunsthandwerkspark arbeiten Kunsthandwerker in neun Werkstätten mit traditionellen japanischen Handwerken, die seit alter Zeit überliefert sind. Schauen Sie den Handwerkern zu, die die alten Techniken am Leben halten, und bewundern Sie die Produkte, die sie mit größter Sorgfalt herstellen.

  • Aubrie Engman

    Der Akiu-Handwerkspark ist so ein cooles Konzept, weil man dort Handwerkskurse nehmen und mehr über die Kultur erfahren kann. Ich hatte so viel Spaß beim Bemalen meiner eigenen Kokeshi-Puppe. Der Lehrer zeigte uns einige Grundlagen und verschiedene Beispiele, und dann konnten wir selber eine bemalen!

    Der Besuch der Rairaikyo-Schlucht war einzigartig und faszinierend! Die Kulisse der Schlucht ist wunderschön, und man kann herumgehen und das tolle Herbstlaub genießen, eine Ansicht, die in der Nacht sogar beleuchtet wird!

  • Joshua Brown

    Kokeshi gehört zu den traditionellen Handwerkskünsten in der Region Akiu. Wir konnten hier selber Kokeshi-Malerei probieren. Kokeshi sehen einfach aus, es ist aber schwierig, sie gut zu bemalen. Die Grundidee ist, den Pinsel zu greifen, sich von den rundherum ausgestellten Meisterwerken inspirieren zu lassen, und mit der Arbeit zu beginnen.

    Rairaikyo ist eine natürliche Schlucht mit herrlichen Bäumen, moosbewachsenen Felsen und einem atemberaubenden Blick auf den kristallklaren Fluss. Es gibt hier auch Ashiyu, eine heiße Quelle für Ihre Füße, damit Sie sich aufwärmen können. Ich rate, ein Handtuch mitzubringen!

Akiu Kogei no Sato → Sendai Akiu Hot Spring HOTEL SAKAN
Zu Fuß
20 Minuten

Sendai Akiu Hot Spring HOTEL SAKAN

  • Aubrie Engman

    Der Aufenthalt im Hotel Sakan war ein tolles Erlebnis. Ich liebte jedes Detail - wirklich. Die Lobby war riesig und wunderschön und es gab einen hübschen Innenhof mit Garten, Teichen und Wasserfällen. Das Beste waren die vielen Thermen, so dass ich zum ersten Mal ein Onsen erleben konnte.

  • Joshua Brown

    Wow, ich liebe dieses Hotel. Von dem Moment an, wo man es betritt, ist das Design ein Blickfang. Ein großer, von Zierkarpfen wimmelnder Teich im Inneren führt zu einem Garten im Innenhof. Das Zimmer, das ich hatte, war eine Mischung aus japanischem und westlichem Stil mit Tatami und Schiebetüren. Das Abendessen war Kaiseki Ryori, eine große Auswahl an kunstvollen japanischen Gerichten, und es war großartig - vor allem das Sendai Kuroge Wagyu (schwarzes japanisches Rindfleisch).

Vierte Tag

Sendai Akiu Hot Spring HOTEL SAKAN

Pendelbus, Fahrtplanbus
Iwanumaya → Bhf. Sendai
45-60 Minuten / 800 yen
(*Pendelbus ist kostenlos)

Bahnhof Sendai

Kataribe-Taximore

Kataribe-Taxi

Fahren Sie durch das Katastrophengebiet, wo die Narben des Erdbebens verbleiben, während der Fahrer über die Situation nach dem Erdbeben und dem Tsunami, den Fortschritt der Wiederaufbau-Bemühungen und die aus der Katastrophe gezogenen Lehren wie Katastrophenvorsorge berichtet.
Grundlegende Route: Bahnhof Sendai → Gamo-Distrikt → Arahama-Distrikt → Yuriage-Distrikt → Bahnhof Sendai (Jumbo-Taxi: 20.750 Yen)

  • Aubrie Engman

    Dieses Erlebnis hinterließ einen tiefen Eindruck und es ist schwer, in Worte zu fassen, wie man sich beim Besuch des Sendai-3/11-Gedenkzentrums und der Volksschule Sendai Arahama fühlte. Aus dem Fenster im 2. Stock zu blicken und den Ozean so nah zu sehen, war so surreal, weil ich mir vorstellen kann, was den Opfern durch denn Kopf ging, als sie das Meer auf sich zukommen sahen. Im Gemeindezentrum sprachen wir mit einer Frau, die während des Tsunami tatsächlich dort war, und es war so surreal, ihre unglaubliche Geschichte zu hören. Sie war unglaublich mutig und erzählte uns von den Wiederaufbaubemühungen. Zur Zeit werden Hügel in der Nähe der Stadt befestigt, in der Hoffnung, dass dies einen Schutz gegen kommende Tsunamis darstellt.

    Dies war eine meiner liebsten Erfahrungen in Japan - ein Sushi-Förderband-Restaurant! Ich trug sogar mein spezielles Sushi-T-Shirt, um Nigiri no Tokubei zu besuchen! Das Sushi fährt auf einem Förderband an Ihrem Sitzplatz vorbei, und Sie können sehen, welches lecker aussieht und es einfach herunternehmen!

    Es gibt Broschüren über mögliche Aktivitäten in der Gegend, und es gibt auch einen Begleiter, der Ihnen bei allem hilft, was Sie brauchen. Wenn Sie in einer anderen Gegend in Japan sind, können Sie tatsächlich jemanden in Ihrem Touristeninformationszentrum skypen und Sie erhalten die Informationen, die Sie brauchen - was ich für unglaublich durchdacht hielt!

    Der Tempel Mitakisan Fudoin war ein sehr kleiner buddhistischer Tempel, der besonders interessant war, weil er mitten in einem Einkaufszentrum lag. Dieser besondere war speziell dem geschäftlichen Erfolg in Sendai gewidmet.

    Der Sake-Automat war wirklich cool und lustig! Man bezahlt und bekommt ein kleines Schnapsglas mit dem Geschmack, den man ausgewählt hat.

  • Joshua Brown

    Wir gingen zum großen Wasserfall vor der Schule und zu einem Tempel, der dem Gott Asura gewidmet ist. Sie waren beide wunderschön, und ich würde gerne einen Tag in der Nähe des Wasserfalls verbringen.

    Im Sendai-3/11-Gedenkzentrum erzählte uns eine Frau, die den Tsunami überlebt hatte, ihre Geschichte und führte uns herum. Es war ein ergreifendes Erlebnis, die Geschichte aus erster Hand zu hören. Es war ein trauriges Ereignis. Ich hatte das Gefühl, dass es wichtig ist, etwas darüber zu lernen, wie die Bevölkerung diese große Katastrophe überlebt und sich davon erholt hat.

    Kaiten Sushi macht so viel Spaß! Unser Reiseleiter kümmerte sich um die Bestellung über ein Tablet, und es machte Spaß, unsere Teller auf einem Fließband geliefert zu bekommen. Das Sushi war gut und es gab eine große Auswahl, einschließlich einiger kreativer Versionen wie Pflaumen-/Minzblatt.

    Am Schalter der Touristenauskunft in Sendai gab es Personal, das Englisch und Chinesisch spricht. Es gab Broschüren und Karten, die Sendai und örtliche Sehenswürdigkeiten in englischer Sprache erklären.

    Dieser Tempel war einzigartig, weil er in einem Einkaufszentrum liegt. Während wir dort waren, kamen einige Menschen vorbei, um sich vor Asura zu verbeugen.

    Der Sake-Automat ist ein interessantes Konzept. Es gab eine Schlange als wir ankamen, es scheint so, als würden die Einheimischen gerne Becher mit schmackaftem Sake für nur 100 Yen genießen!

Bahnhof Sendai

JR Shinkansen Hayabusa (JR EAST PASS) Details anzeigen

  • Aubrie Engman

    Ekiben-Lunchboxen machen wirklich Spaß zu essen und sind in Japan beliebt. Es war schwer für mich, zu entscheiden, welches ich wollte, aber ich sah dieses, das lustige kleine Portionen hatte, die wie Samurais aussahen, und da ich Kawaii-Essen liebe, musste ich es haben! Es war auch sehr lecker!

  • Joshua Brown

    Ich kann mir nicht vorstellen, mit dem Shinkansen zu fahren, ohne ein Ekiben zu kaufen! Das Ekiben ist im Prinzip eine Mahlzeit, die kompakt in einer Schachtel untergebracht ist und sich leicht im Zug essen lässt. Ich wählte eines, das je zur Hälfte Gyukalbi (Rindfleisch über Reis) und Unagi (Aal) war.

Bahnhof Tokyo oder andere Orte

  • Aubrie Engman

    Meine Erfahrung in Japan war unglaublich. Die Leute sind so freundlich, die Kultur ist faszinierend, die Landschaften sind wunderschön, das Essen ist köstlich. Es ist eines meiner Lieblingsländer und ich liebte es, neue Gegenden zu erkunden – diesmal Sendai und Akiu – und würde es jedem empfehlen!

  • Joshua Brown

    Insgesamt hat die Tour sehr viel Spaß gemacht. Einen Eindruck von Tokyo zu bekommen und danach Sendai zu erleben, stellt eine gute Balance zwischen Großstadt und Nordjapan dar. Ich bin froh, dass meine Begleiterin Aubrie eine erfahrene Reisende ist und den Akiu-Wasserfall zu unserem Reiseplan hinzugefügt hat – das war wirklich eine gute Entscheidung. Ich genieße es, draußen in der Natur zu sein, und ich wäre gerne länger geblieben, um noch mehr in der Gegend herumzuwandern! Ich würde diese Tour sehr gerne noch einmal machen.

EMPFEHLUNGEN VON REISENDEN

Eine perfekte Einführung in die Geschichte Japans vom Tokyo der Edo-Zeit bis zum Sendai der Samurai-Zeit.

Aubrie Engman
Fotografin, Reise-Bloggerin
Wohnort Vereinigte Staaten
  • Hobby

    Reisen, Schreiben, Fotografie

  • Anzahl der Besuche in Japan

    Ein früherer Besuch in Japan.

EMPFEHLUNGEN VON REISENDEN

Insgesamt machte die Tour viel Spaß. Uns wurde eine gute Mischung aus Naturstätten und japanischer Kultur geboten. Tokyo und Sendai sind sehr unterschiedliche Orte mit unterschiedlichen Sehenswürdigkeiten. Beide Orte zu sehen, gibt dem Besucher die Möglichkeit, ganz verschiedene Seiten Japans zu erleben.

Joshua Brown
Journalist
Wohnort Tokyo
Heimatland: Vereinigte Staaten
  • Hobby

    Sport/Laufen/Krafttraining, Outdoor-Aktivitäten wie Surfen/Kajakfahren, Mode, Kochen

  • Länge des Aufenthalts in Tokyo

    8 Jahre

Andere empfehlenswerte Routen in der gleichen Gegend

Teilen Sie diese Seite!

Transport

Landschaftlich reizvolle Strecken

Andere attraktive Routen

COPYRIGHT © TOHOKU × TOKYO ALL RIGHTS RESERVED.

Back to Top