We use cookies to improve your online experience. For information on the cookies we use and for details on how we process your personal information, please see our cookie policy . By continuing to use our website you consent to us using cookies.
YAMAGATA
  • TOKYO
  • YAMAGATA

SAVOR THE FLAVOR

Genießen Sie beliebtes und für Tokyo typisches Konfekt in einem „depachika“, und begeben Sie sich dann auf eine Tour, um Gourmet-Essen zu genießen, das es nur in Yamagata gibt. Dies ist ein Luxus-Tour, bei der Sie Yonezawa-Rindfleisch, Kirschen, japanischen Sake und andere Gaumenfreuden, zusammen mit einem großartigen Panoramablick, genießen können.

Official Tokyo Travel Guide
http://www.gotokyo.org/de/

Local government official website
http://yamagatakanko.com.e.db.hp. transer.com/

Reisende

  • Traveled : September, 2016 Miss TamChiak
    Blogger
    Wohnort Singapur
  • Traveled : September, 2016 Chehui Peh
    Masterstudentin
    Wohnort Tokyo
    Heimatland: Singapur

Flughafen Singapur Changi

JAL038 Sie können die Reiseroute von Ihrem Land aus erforschen

  • Miss TamChiak

    <Flug>
    Der Sitz war natürlich bequem, der Start war pünktlich und das Flugzeug super.

Internationaler Flughafen Hanedamore

Internationaler Flughafen Haneda

Der Flughafen dient als Tor zu Tokyo. Das Passagierterminal ist gefüllt mit verschiedenen kommerziellen Einrichtungen, und Besucher können einen Panoramablick von der Aussichtsplattform auf dem Dach auf die Bucht von Tokyo genießen, so dass das Terminal etwas für alle bietet, und nicht nur für Fluggäste.

Großraum Tokyo

Erster Tag

TOKYO

Samurai-Training Tokyomore

Samurai-Training Tokyo

„Probieren Sie ein echtes Samurai-Erlebnis!“
Yumenoya ist ein Ort, der japanischem kulturellem Erlebnis gewidmet ist und seit 80 Jahren kreativen traditionellen japanischen Tanz im Takafuji-Ryu-Stil produziert. Der Hauptinhalt ist das Samurai-Erlebnis.
Das Samurai-Erlebnis ist das einzige Angebot dieser Art im Asakusa-Touristengebiet.
Ziehen Sie einen Hakama (formeller Hosenrock für Männer) an und versuchen Sie einen echten (inszenierten) Schwertkampf, nachdem Sie einige grundlegende Schwerttechniken und Bewegungen gelernt haben. Anschließend erhalten Sie ein offizielles Zertifikat für Ihr „Samurai-Training“ von der Schule.
Das gesamte Erlebnis dauert nur etwa 60 Minuten, so dass Sie es leicht einplanen können.

  • Miss TamChiak

    <SAMURAI TRAINING TOKYO>
    Wollen Sie lernen, wie ein Samurai zu kämpfen? Nehmen Sie eine Samurai-Lektion in Asakusa! Hier können Sie Spaß beim Lernen einiger grundlegender Samurai-Fähigkeiten haben. Nachdem wir einen Hakama oder Kimono angelegt hatten, lernten wir grundlegende Schwertformen und Bewegungen. Es ist wirklich interessant, ein wenig von dieser Kunst zu lernen, und zum Schluss machten wir einen Schwertkampf mit unseren Partnern. Zum Abschluss erhielten wir ein offizielles Zertifikat für das „Samurai-Training“ von der Schule! Das gesamte Erlebnis dauert nur etwas über eine Stunde, so dass Sie es leicht einplanen können.

  • Chehui Peh

    <SAMURAI TRAINING TOKYO>
    Der Tag begann mit der spannenden Aufgabe, einen Yukata zum Tragen auszuwählen. Bei soviel Auswahl kämpft man wirklich mit der Qual der Wahl, aber zum Glück sind Profis anwesend, die einem helfen können. Anschließend legen Sie die weiten, schwarzen, Hakama genannten Hosen an, die leichte Bewegug erlauben, sogar einen Spagat, falls Sie das können. Dann wurde mir durch das Tragen des engen Yukata klar, warum ich japanischen Frauen im Kimono auf Bildern immer so elegant finde - sobald die geta (traditionellen Holzsandalen) an meinen Füßen waren, machte der enge Saum des Yukata es unmöglich, große Schritte zu machen oder herumzuspringen wie ein Kaninchen. Nach der Trainingsstunde bin ich jedoch trotz meines laminierten Samurai-Zertifikats sicher, dass ich noch sehr weit davon entfernt bin, ein Samurai zu sein, obwohl ich eine bessere Vorstellung davon habe, wie man „eine Todesszene choreografieren kann“.

Zu Fuß
3 Minuten

Ebisuya-Rikschamore

Ebisuya-Rikscha

Eine Fahrt mit der Ebisuya-Rikscha ist derzeit eine der beliebtesten Aktivitäten in Japan.
Der Rikscha-Fahrer ist im Ninja-Stil gekleidet, und die Bequemlichkeit der Fahrt und Agilität und Schnelligkeit dieser traditionellen Transportweise werden Sie überraschen. Ihr Fahrer bringt Sie nicht nur zu den bekannten touristischen Anziehungspunkten, sondern auch zu kleinen, versteckten interessanten Zielen in kleinen Nebenstraßen, die für Asakusa typisch sind und mit Bus oder Taxi nicht erreichbar sind. Besuchen Sie die Geisha-Stadt, Tokyos ältesten buddhistischen Tempel, und probieren Sie lokales Essen, das im Reiseführer nicht erwähnt wird. Auf dem Weg dorthin kann der Fahrer perfekte Fotos von Ihnen bei Ihren Lieblingsspots mit Ihrer gewünschten Fotokomposition aufnehmen! Dies sind mit Sicherheit tolle Erinnerungen an die Reise. Wenn Sie sich fragen „Was sollten wir außer Senso-ji-Tempel besuchen?“, überlassen Sie die Wahl einfach uns. Wir werden Ihnen Stellen zeigen, die Sie garantiert interessant finden. Sie werden mit Sicherheit eine erfüllte Tour von Asakusa erleben, auch nach dem Aussteigen aus der Rikscha. Für ein gründliches Erlebnis von Asakusa überlassen Sie einfach alles der Ebisuya-Rikscha!

  • Miss TamChiak

    <Rikscha-Fahrt>
    Wenn dies Ihr erster Besuch in Asakusa ist – warum steigen Sie nicht auf eine Rikscha und erleben eine nostalgische Fahrt, bei der Sie japanische Kultur entdecken können? Die Rikscha-Fahrer sprechen gut Englisch und sind fröhlich, freundlich und auf jeden Fall kraftvoll! Sie transportieren Sie durch die lebendigen und nostalgischen Straßen der Innenstadt, und Sie fahren an dem hellen und farbenfrohen Senso-Ji-Tempel vorbei – Tokyos ältestem buddhistischen Tempel.

    <Soba-Mittagessen>
    Namiki Yabusoba ist ein berühmtes Soba-Restaurant in Asakusa, Tokyo. Gegründet im Jahre 1913 gilt es als eines der größten und ältesten Yabusoba-Restaurants, mit Rezepten, die über viele Generation hinweg weitergegeben worden sind. Die Spezialität hier ist die dicke Eintauchsoße mit starkem Sojageschmack. Die Nudeln sind handgemacht aus 100% Buchweizenmehl, das am selben Tag gemahlen wurde, was den Nudeln einen fühlbaren Biss gibt.

  • Chehui Peh

    <Rikscha-Fahrt>
    Komplett mit handgedruckten Schildern und strahlendem Lächeln begrüßte das Team von Ebisu-ya unsere kleine Gruppe, bevor es uns zu unserem hübschen kleinen Fahrzeug begleitete. Die freundlichen Rikscha-Fahrer boten uns dann eine Tour durch die weniger bekannten Gassen in Asakusa in der Umgebung des Tempels.

    <Soba-Mittagessen>
    Dieses Soba-Restaurant im Edo-Stil namens Namiki ist ein kleines unscheinbares Geschäft in einer der Seitenstraßen, vor dem sich zur Essenszeit lange Schlangen von Besuchern bilden, so dass es auch für Erstbesucher leicht zu finden ist. Die köstlichen, bissfesten und duftenden Soba-Nudeln waren perfekt zusammen mit der dicken Sojasauce zum Eintauchen, und das Tempura war bis zur Perfektion gebraten und knusprig, lag aber gleichzeitig leicht im Magen.

Toei Asakusa-Linie
Bhf. Asakusa → Bhf. Asakusabashi
30 Minuten / 180 Yen

JR Sobu-Linie (JR EAST PASS)
Bhf. Asakusabashi → Bhf. Shinjuku
30 Minuten / 180 Yen

Depachika (Shinjuku Isetan)more

EMPFOHLENE REISEZIELE

Depachika (Shinjuku Isetan)

In der Nähe des U-Bahnhofs Shinjuku Sanchome befindet sich die Shinjuku-Filiale des Isetan-Kaufhauses, dessen selbsterklärtes Ziel es ist, das „beste Modemuseum der Welt“ zu sein. Diese „Mode“ kann man bereits im Erdgeschoss spüren.
Diese Etage verfügt über eine Palette von Lebensmitteln von innerhalb und außerhalb Japans, einschließlich berühmter Delikatessen mit Fisch, Fleisch und Gemüse, exquisiter Süßigkeiten und Zutaten, die auch Gourmets begeistern. Die Auswahl an Speisen auf dieser Etage ist verblüffend.
Mit optisch schönen japanischen Süßigkeiten, die mit den Jahreszeiten wechseln, einer Ecke zum Sake-Probieren und angebotenen Delikatessen der japanischen Küche, die man auf jeden Fall probieren sollte, kann japanische Kultur auf der Lebensmitteletage erlebt werden.

  • Miss TamChiak

    <Depachika (Lebensmittelgeschäfte im Untergeschoss von Kaufhäusern)>
    Wir gingen zu Isetan, und ich verliebte mich in die depachika (Essensgeschoss im Kaufhaus), weil es dort alles Denkbare gibt, um den Magen zu füllen! Probieren Sie alle möglichen Arten von Keksen, Tee usw., und Sie können hier buchstäblich Ihr Mittagessen, Brunch und Abendessen einnehmen. Es gibt schöne Lunch-Boxen und auch Wein zu kaufen. Dieser Ort ist eine echte Japan-Show in Bezug auf Geschmack, Präsentation und Service.

    <Abendessen im Kaiten-Zushi-Restaurant>
    Kaiten-Zushi sind preiswerte Sushi-Restaurants, wo die Sushi-Stücke auf einem Transportband am Tresen vor den Kunden vorbeilaufen. Wir gingen zu Ginza Numazuko, einer Sushi-Bar in der Ginza, die frisches Sushi auf einem Förderband serviert.

  • Chehui Peh

    <Depachika (Lebensmittelgeschäfte im Untergeschoss von Kaufhäusern)>
    Das Untergeschoss des Isetan-Kaufhauses ist ein Himmel für Lebensmittel, mehr Lebensmittel, und noch mehr Lebensmittel. Komplett mit einem Supermarkt sowie einem Bereich für gekochte Speisen, wo alles von Lunch-Boxen über Snacks bis hin zu Süßwaren und japanischen Desserts zu finden ist, ist es ein One-Stop-Shop für alles. Die Atmosphäre hier ist geschäftig, und es herrscht lebhaftes Gedränge, während Menschen auf der Jagd nach interessanten Lebensmitteln herumwimmeln. Der Bereich mit den japanischen Snacks gefiel mir am besten. Es gab alte Läden, die zum Beispiel Wagashi (feine japanische Süßigkeiten) oder nussige Snacks verkauften und sogar einen mit japanischen Fusion-Desserts, was bedeutete, dass ich den Ort mit einem ganzen Kasten voller Puddings und Toppings in Vakuum-Packs für einfachen Transport verließ. Für diejenigen, die ein bisschen japanischen Sake mögen, ist die Sake-Sektion mit Regalen über Regalen von Sake gefüllt, von würzigen bis zu süßeren Geschmacksrichtungen.

    <In Shinjuku herumschlendern>
    Shinjuku ist ein belebter Verkehrsknotenpunkt, der immer laut und hell ist und verkörpert, was eine kosmopolitische Stadt ausmacht. Obwohl ich eine Weile in Tokyo gelebt habe, bin ich immer noch verwirrt und verloren in dem Meer von Menschen und hohen Gebäuden. Was ich an Shinjuku liebe, ist, wie alles hier zu finden ist, und zwar für alle Altersgruppen und Budgets.

    <In der Ginza herumschlendern>
    Ginza ist ein gehobenes Einkaufsviertel mitten in Tokyo. Im Vergleich zu Shinjuku sind die Lichter hier weniger grell, und es ist ein wenig ruhiger. Ich liebe das neue Tokyu-Kaufhaus in der Ginza. Die Dachterrasse bietet eine wirklich tolle Aussicht auf die Kreuzung unten.

    <Abendessen im Kaiten-Zushi-Restaurant>
    In einem unscheinbaren Gebäude auf einer der Hauptstraßen von Ginza gelegen, bietet Numazuko erschwingliches und frisches Sushi. Obwohl es ein Förderband-Sushi-Restaurant ist, konzentriert es sich mehr auf die Qualität und Frische des Fisches als auf den Originalitätsfaktor.

JR Chuo-Linie (JR EAST PASS)
Bhf. Shinjuku → Bhf. Tokyo
13 Minuten / 200 Yen

  • Miss TamChiak

    <Übernachtung im Ryumeikan Hotel Tokyo>
    Wenn Sie eine Reise nach Tokyo planen und eine Unterkunft suchen, würde ich das Ryumeikan Hotel Tokyo empfehlen, das nur einen kurzen Fußweg vom Bahnhof Tokyo entfernt ist. Das Hotel ist ziemlich neu, und das Bett ist sehr komfortabel.

  • Chehui Peh

    <Übernachtung im Ryumeikan Hotel Tokyo>
    Das günstig am Bahnhof Tokyo gelegene Hotel bietet eine wunderschöne Aussicht auf die Straßen darunter und die umliegenden Gebäude und Dachterrassen. Die Zimmer sind komfortabel und geräumiger, als man sich für ein Hotel mitten in der Stadt vorstellen kann.

Zweiter Tag

TOHOKU(YAMAGATA)

8:08 Bahnhof Tokyomore

8:08 Bahnhof Tokyo

Im Oktober 2012 wurden die Konservierungs- und Restaurationsarbeiten am Maronouchi-Gebäude des Bahnhofs Tokyo abgeschlossen. Die rote Backsteinfassade, die lange als das Symbol des Bahnhofs Tokyo geliebt wurde, wurde zurückgebracht und das Gebäude erscheint in seiner ursprünglichen Pracht wie bei seinem Bau vor fast hundert Jahren. Bei dem Anlass wurden auch das Bahnhofshotel Tokyo und die Galerie des Bahnhofs neu eröffnet. Das Hotel ist das einzige in Japan, das innerhalb eines geschützten Kulturguts liegt. Das Innere ist in anspruchsvollem, klassischem europäischen Stil gestaltet, der zu der Pracht des Äußeren des Marunouchi Gebäudes passt.

JR Yamagata Shinkansen Tsubasa 127 (JR EAST PASS)
Tokyo→Yonezawa
10.490 Yen
*1 Erwachsener / normaler Zeitraum - Kosten für Sitzplatzreservierung in normaler Klasse - Gebühr Details anzeigen

  • Miss TamChiak

    <JR-Shinkansen>
    Um von Tokyo nach Yamagata zu gelangen, kauften wir den JR EAST PASS (Tohoku-Gebiet) für unbegrenzte Fahrten mit dem Shinkansen und Limited-Express-Zügen nach Ostjapan. Japans Shinkansen-Express beeindruckt mich immer wieder. Jedes Mal, wenn ein Zug ankommt, säubert die Reinigungs-Crew den gesamten Zug innerhalb von 7 Minuten.Zuerst stiegen wir in Yonezawa aus, das im südlichen Teil der Yamagata-Präfektur liegt. Es liegt auf der Yamagata-Shinkansen-Linie zwischen Tokyo und Yamagata. Es gibt stündliche Abfahrten ab Tokyo, und die Reise dauert ein wenig über 2 Stunden.

  • Chehui Peh

    <JR-Shinkansen>
    Die zweieinhalb Stunden lange Fahrt mit dem von JR East betriebenen Shinkansen nach Yamagata ist komfortabel und zeigt japanische Gastfreundschaft (omotenashi). Bevor Sie die Reise antreten, arbeitet die Reinigungscrew (die „7-Minuten-Engel“) mit perfekt choreografierter Präzision, um den Zug in kürzester Zeit zu säubern. Pünktlichkeit ist ein Muss, und wenn es eine kleine Verzögerung auch nur von 2 Minuten gibt, werden wiederholte Entschuldigungen über das Ansagesystem gemacht.

10:22 Bahnhof Yonezawamore

10:22 Bahnhof Yonezawa

Der Bahnhof Yonezawa liegt in der Mitte der Stadt Yonezawa, einer der wichtigsten Städte der Präfektur Yamagata und dem Tor zum südlichen Teil der Präfektur. Die Touristenauskunft „ASK“ im Bahnhof bietet Informationen über Touristenattraktionen. In der 2. Etage des Bahnhofs befindet sich eine Ausstellung mit örtlichen Produkten und eine Verkaufsecke. Verschiedene Touristenziele wie der Uesugi-Jinja-Schrein und Onogawa Onsen sind vom Bahnhof aus leicht mit Auto oder Bus erreichbar.

Yonezawa Shimin Junkan Bus im Uhrzeigersinn (blau)
Yonezawa Ekimae→Omachi Ichome
Etwa 10 Minuten 200 Yen

Sake-Brauerei- Museum, Toko-no-Sakaguramore

Sake-Brauerei- Museum, Toko-no-Sakagura

Kojima Main Store ist eine Sake-Brauerei, die 1597 gegründet wurde, um den Uesugi-Klan der Yonezawa-Herrscherfamilie zu versorgen. Es war eine der wenigen Sake-Brauereien, die während der strengen Prohibition in der Edo-Zeit Sake herstellen durften. Im Sake-Brauerei-Museum können die Besucher verschiedene Displays sehen, die z.B. die Rekonstruktion der alten Stätte der Sake-Brauerei und den Sake-Brauprozess darstellen.

  • Miss TamChiak

    <Sake-Brauerei Toko-no-Sakagura>
    Yonezawa ist auch ein Favorit unter Sake-Liebhabern, und die bekannteste lokale Sakebrauerei heißt Toko. Besuchen Sie das Sake-Brauereimuseum Toko Sake Lager, wo Sie lernen können, wie Sake in Yonezawa traditionell gebraut wird. Im Jahre 1597 gegründet, besteht Toko jetzt seit über 400 Jahren, und Herr Kojimaya Zaremon kümmert sich jetzt in 23. Generation um das Geschäft. Es gibt 54 Sake-Brauereien in Yamagata, und Toko ist die viertgrößte davon. Sie exportiert in 13 Länder weltweit.

    <Mittagessen in der Stadt Yonezawa>
    Yonezawa mag eine unscheinbare ländliche Stadt sein, aber wussten Sie, dass es in ganz Japan für sein Rindfleisch (Yonezawa-gyū) bekannt ist? Ihr Rindfleisch wurde berühmt, nachdem der Engländer Charles Henry Dallas, ein Englischlehrer an der Schule des Yonezawa-Clans, im Jahre 1875 ein Yonezawa-gyū für seine Freunde in Yokohama mitbrachte. Sie liebten es, und bald verbreitete sich die Nachricht darüber, wie lecker es ist.Yonezawa-Rinder werden mit Reisstroh gefüttert, das voller Mineralstoffe ist. Die meisten Kühe werden über 32 Monate hinweg gemästet, was das Geheimnis der Qualität und des Geschmacks des Fleisches erklärt.

  • Chehui Peh

    <Sake-Brauerei Toko-no-Sakagura>
    Als eine Sake-Brauerei, die heute von der 23. Generation geleitet wird und seit 1597 existiert, führt Toko bis heute die traditionelle Herstellung hochwertiger Sake-Sorten weiter.

    <Mittagessen in der Stadt Yonezawa>
    Yonezawa ist berühmt für sein Rindfleisch, und um ehrlich zu sein, glaube ich nicht, dass ich jemals in meinem Leben Rindfleisch hatte, dass so zart, saftig und lecker wie dieses war. Ich weinte fast beim ersten Bissen, denn es war zu köstlich um wahr zu sein, und es wäre sehr schade gewesen, wenn ich nicht alles geschafft hätte.

Yonezawa Shimin Junkan Bus gegen den Uhrzeigersinn (gelb)
Omachi Ichome→Yonezawa Ekimae
Etwa 10 Minuten 200 Yen

JR Ōu Honsen-Linie(JR EAST PASS)
Yonezawa→Yamagata
Etwa 45 Minuten

JR Senzan-Linie (JR EAST PASS)
Yamagata→Yamadera
Etwa 20 Minuten

Yamadera (Risshakuji- Tempel)more

Yamadera (Risshakuji- Tempel)

Yamadera (Risshakuji-Tempel) wurde vor mehr als 1.000 Jahren gebaut und zieht treue Gläubige als repräsentative heilige Stätte der Tohoku-Region an. Steigen Sie die 1.015 Steintreppen in einem Zeder-Wäldchen auf der durch interessant geformte Felsen geprägten Bergseite herauf und treten Sie in eine Welt der gedenksamen Stille ein.

  • Miss TamChiak

    <Risshakuji-Tempel (Yamadera)>
    Der Tempel wurde vor über tausend Jahren im Jahre 860 als Tempel der Tendai-Sekte unter dem offiziellen Namen Risshakuji gegründet. Sein populärer Name, Yamadera, bedeutet wörtlich „Bergtempel“ auf Japanisch. Der Tempel ist als eine nationale Stätte der Naturschönheit und nationaler historischer Bedeutung designiert.Sie müssen 1015 Stufen bis zum Gipfel hinaufsteigen. Aber das ist gar nicht so schwierig. Lassen Sie sich einfach genug Zeit, und wenn Sie oben ankommen, werden Sie für die Mühe mit einer herrlichen Aussicht auf das Tal belohnt. Der Tempel ist mit dem Zug leicht zu erreichen. Sie können in kurzer Zeit zu einem der mehreren Eingänge am Fuße des Berges gelangen.

  • Chehui Peh

    <Risshakuji-Tempel (Yamadera)>
    Risshakuji-Tempel, auch bekannt als Yamadera (wörtlich übersetzt der Bergtempel) bekam seinen Spitznamen von der Tatsache, dass er in und auf Felsvorsprüngen auf einem Berg gebaut wurde. Als buddhistischer Tempel der Tendai-Sekte war dieser Tempel früher ein Wallfahrtsort für Mönche, die das Nirvana erreichen wollten, und ist auch heute noch ein spiritueller Ort. Vom Fuß des Berges bis zur Spitze, wo sich die Haupthalle, Okunoin, befindet, sind es insgesamt 1.015 Stufen, die etwa 30 bis 40 Minuten in Anspruch nehmen. Der Aufstieg ist nicht einfach, da die Treppen steil sind, aber Zeichen auf dem Weg erinnern Sie daran, dass diese schwierigen Stufen Ihnen helfen, Ihre Probleme zu vergessen, und geben Ihnen die Motivation, weiter zu gehen.

JR Senzan-Linie (JR EAST PASS)
Yamadera→Yamagata
Etwa 20 Minuten

JR Ōu-honsen-Linie (JR EAST PASS)
Yamagata→Kaminoyama Onsen
Etwa 15 Minuten

Kaminoyama Onsen Heiße Quelle (Koyo)

  • Miss TamChiak

    <Nippon no Yado Koyo>
    Kaminoyama ist eine kleine Onsen (Thermen-) Stadt. Von Yamagata oder Yonezawa können Sie den Zug zum Bahnhof Kaminoyama Onsen nehmen und von dort aus verschiedene Onsen besuchen. Da es so viele Dinge in der Präfektur zu sehen gibt, empfehle ich Ihnen, die Nacht in Koyo zu verbringen, wo Sie das Beste aus beiden Welten erhalten - ein leckeres Abendessen und sehr gute Onsen.

  • Chehui Peh

    <Nippon no Yado Koyo>
    Koyo erinnerte mich daran, warum ich Ryokans liebe - der Service ist einwandfrei, die Zimmer sind wunderschön, die heiße Quelle lässt mich fragen, warum ich nicht dauerhaft in eine Onsen-Stadt umziehe, und das Essen - ich träume immer noch von dem köstlichen Abendessen, das im Koyo serviert wurde.

Dritter Tag

Kaminoyama Onsen (Koyo)

Kostenloser Pendelbus
Kaminoyama Onsen Ekimae→Katta Chusha-jo
Etwa 1 Stunde

Zao Okama Krater (der Okama des Bergs Zao)more

EMPFOHLENE REISEZIELE

Zao Okama Krater (der Okama des Bergs Zao)

Der Okama ist ein Kratersee mit einem Umfang von 1.000 m und einer Tiefe von 27 m. Er ist auch als „Goshikinuma“ (See der fünf Farben) bekannt, wegen der Änderungen in den Farben der Wasseroberfläche durch die Intensität des Lichts. Okama ist eine beliebte Sehenswürdigkeit, die repräsentativ für Zao ist. Besucher genießen die Sicht auf Alpenpflanzen im Sommer, und die schönen Farben des Herbstlaubs von September bis November. Wenn die zum Gipfel führende Straße gegen Ende April geöffnet wird, sind auf beiden Seiten der Straße etwa 10 m hohe Schneewände.

  • Miss TamChiak

    <Zao Okama (Kratersee)>
    Dieser natürliche See, der sich im Krater eines Vulkans gebildet hat, ist das Symbol des Berges. Zao. Der See war 27 m tief, aber er wurde allmählich im Laufe der Jahre durch den Zusammenbruch der Goshikidake-Klippenwände begraben. Er wird manchmal Fünf-Farben-See genannt, aufgrund der Weise, wie das Wasser des Sees seine Farben von Tag zu Tag zu ändern scheint. Der kreisförmige Krater ist von den drei Bergen der Zao-Gebirgskette umgeben, nämlich Kattadake, Kumanodake und Goshikidake. Dieser See wurde wegen seiner Form nach einem japanischen Kochtopf (Kama) benannt und wird von allen geliebt.Die Zeit, um den See zu besuchen, ist von Anfang Mai bis Ende Oktober. Es gibt zwei Busse pro Tag zwischen dem Bahnhof Kaminoyama Onsen auf dem Yamagata-Shinkansen und dem Katta-Park, ausgenommen im Winter. Die einfache Fahrt dauert etwa eine Stunde und ist kostenlos!

    <Mittagessen im Liza-Restaurant>
    Nach dem Besuch des Berges Zao, der ungefähr einen halben Tag dauert, können Sie zu Zao Liza World fahren, um ein Stück Pizza zu essen!

  • Chehui Peh

    <Zao Okama (Kratersee)>
    Beim Gespräch mit einer sehr netten Dame am Onsen über meine Pläne, nach Zao Okama zu fahren, gab sie mir einen wirklich wertvollen Tipp - wenn der Kratersee durch Nebel blockiert ist, warte, bis die starken Winde auf dem Berg die Sicht wieder klären; dies wird schnell genug passieren. Dies erwies sich später als zutreffend, als der bewölkte Himmel uns Sorgen machte, dass wir die Aussicht verpassen würden, aber die Winde gaben uns immer wieder einen kurzen Blick auf die kristallblauen Farben, die friedlich im Krater liegen. Ein Vulkanausbruch schuf den Okama-Krater vor etwa 800 Jahren. Der Kratersee ist wirklich die furchterregende Fahrt mit dem Lift nach oben wert, mit seinem glitzernden smaragdgrünen Wasser in der Mitte der Felsen, ganz zu schweigen von der Möglichkeit, ihn in fünf Farben zu sehen, die sich auf dem Wasser je nach dem Sonnenlicht spiegeln, was dem See seinen Spitznamen goshikiko (Fünf-Farben-See) gab.

    <Mittagessen im Liza-Restaurant>
    Das Liza-Restaurant serviert eine herzhafte Portion handgemachter Pizza zum Mittagessen. Nach der Bestellung knetet der Küchenchef den Teig, bis er bereit zum Backen im Ofen ist.

Taxi
15 Minuten

Kaminoyama City Modell-Obstplantagemore

Kaminoyama City Modell-Obstplantage

Einer der Vorzüge des Reisens in Yamagata ist es, in verschiedenen Teilen der Präfektur Früchte ernten zu können. Zu jeder Jahreszeit gibt es reiche Ernten in Obstplantagen. Yamagata-Kirschen machen etwa 70% der inländischen Gesamtproduktion für Kirschen aus. Mit ihrer hellen Rubinfarbe werden diese Kirschen auch die Edelsteine der Obstplantagen genannt. Die Plantage ist vom Anfang des Sommers an mit Menschen gefüllt, die kommen, um Kirschen zu ernten.

  • Miss TamChiak

    <Obst ernten im Takahashi Fruit Land>
    Eines meiner Lieblingsziele in der Präfektur Yamagata ist das Takahashi Fruit Land, wo wir saisonale Früchte ernten konnten. Bei meinem Besuch im September waren Trauben in der Saison, so dass wir ein paar Sorten von Trauben probieren konnten. Sie waren alle so süß! Takahashi Fruit Land produziert das ganze Jahr über Früchte, mit 100% organischem Anbau.

  • Chehui Peh

    <Obst ernten im Takahashi Fruit Land>
    Takahashi Fruit Land war für mich ein Traum, der wahr wurde. Yamagata ist für die erstaunliche Vielzahl von Früchten bekannt, die hier das ganze Jahr über wachsen. Jede Jahreszeit bietet die Möglichkeit, verschiedene Früchte zu ernten, so dass Sie das ganze Jahr über hierher kommen können, um die köstlichen Früchte zu probieren, die Yamagata anbietet

Taxi
15 Minuten

Bahnhof Kaminoyama-Onsen

JR Yamagata Shinkansen Tsubasa (JR EAST PASS) Details anzeigen

  • Miss TamChiak

    <Gesamteindrücke>
    Yamagata ist eine große Präfektur entlang der Küste des japanischen Meers in der Tohoku-Region. Die Präfektur ist mit natürlicher Schönheit wie dem Berg Zao gesegnet. Sie hat mehr als 100 heiße Quellen. Noch wichtiger ist, dass sie der größte Produzent von Kirschen und Birnen in Japan ist. Eine große Menge anderer Früchte wie Trauben, Äpfel, Pfirsiche, Melonen, Kaki und Wassermelonen werden ebenfalls hier produziert.

  • Chehui Peh

    <Gesamteindruck>
    Unsere Reise endete mit einer Shinkansenfahrt zurück nach Tokyo, wo wir alle in der ersten halben Stunde erschöpft einschliefen. Ich wachte gerade noch rechtzeitig auf, um mich von den goldenen Reisfeldern zu verabschieden, die vor meinen Augen verschwanden, und den schönen Panoramablick auf die Bauerndörfer zu genießen. Yamagata, du bist wunderschön.

Bahnhof Tokyo oder andere Orte

EMPFEHLUNGEN VON REISENDEN

Eine Reise nach Yamagata lässt Sie einen ländlicheren und schönen Teil Japans erkunden, den viele nicht kennen. Sie verstehen, wie Sake und hervorragendes Rindfleisch entstehen, wenn Sie die frische Luft des Berges Zao einatmen und die atemberaubende Aussicht genießen. Es ist eine ganze besondere Erfahrung, und Sie können wirklich Japan von seiner besten Seite erleben.

Miss TamChiak
Blogger
Wohnort Singapur
  • Hobby

    Essen, Schreiben, Fotografie.

  • Anzahl der Besuche in Japan

    6 Mal

EMPFEHLUNGEN VON REISENDEN

Nur eine kurze zweistündige Fahrt entfernt von Tokyo entfernt ist Yamagata, das Land der Panoramen, üppigen grünen Naturlandschaften, unvergesslichen köstlichen Küche, Onsen und freundlichen Lächelns. Dort können Sie unbegrenzt Beschäftigungen für den Tag finden, von aktivem Wandern bis zum Genießen der Küche von Yamagata, und doch in der Lage sein, die Abende entspannt in einem Onsen zu verbringen, das Rieseln des Wassers zu hören und eine sanfte Brise im Gesicht zu spüren. Yamagata wird Sie nicht enttäuschen.

Chehui Peh
Masterstudentin
Wohnort Tokyo
Heimatland: Singapur
  • Hobby

    Reisen, neue Dinge entdecken, Fotografieren, Schnorcheln, Essen

  • Länge des Aufenthalts in Tokyo

    3 Jahre

Andere empfehlenswerte Routen in der gleichen Gegend

Teilen Sie diese Seite!

Transport

Landschaftlich reizvolle Strecken

Andere attraktive Routen

COPYRIGHT © TOHOKU × TOKYO ALL RIGHTS RESERVED.

Back to Top