We use cookies to improve your online experience. For information on the cookies we use and for details on how we process your personal information, please see our cookie policy . By continuing to use our website you consent to us using cookies.
IWATE
  • TOKYO
  • IWATE

PROSPERITY STILLNESS & MOTION

Diese Route stellt hauptsächlich die „Alle-Gehen“-Fußgängerkreuzung in Shibuya vor, die ein Symbol für den Dynamismus von Tokyo ist, und auch das Kulturerbe Hiraizumi, das als Gebet für Frieden gebaut wurde und das die Pracht der Vergangenheit bis heute bewahrt.

Official Tokyo Travel Guide
http://www.gotokyo.org/de/

Local government official website
http://www.japan-iwate.info/

Reisende

  • Traveled : October, 2017 Chaiwat Chantasakuldech
    Blogger, Marketing-Berater
    Wohnort Thailand
  • Traveled : October, 2017 Lakkana Charritkul
    Lifestyle-Bloggerin
    Wohnort Japan
    Heimatland: Thailand

Flughafen Suvarnabhumi

JAL032 Sie können die Reiseroute von Ihrem Land aus erforschen

  • Chaiwat Chantasakuldech

    Eine Vier-Sterne-Fluggesellschaft, mit der Sie die zuvorkommende Gastfreundschaft Japans spüren können. Die Passagiere waren von den Mahlzeiten an Bord begeistert, darunter Salate, Soba, Miso-Suppe, Sake und sogar Häagen-Dazs-Eiscreme. Ich flog diesmal ab Flughafen Haneda. Ich empfehle diesen, weil er näher am Zentrum von Tokyo als Narita und sehr schnell zu erreichen ist.

Internationaler Flughafen Hanedamore

Internationaler Flughafen Haneda

Der Flughafen dient als Tor zu Tokyo. Das Passagierterminal ist gefüllt mit verschiedenen kommerziellen Einrichtungen, und Besucher können einen Panoramablick von der Aussichtsplattform auf dem Dach auf die Bucht von Tokyo genießen, so dass das Terminal etwas für alle bietet, und nicht nur für Fluggäste.

Großraum Tokyo

Erster Tag

TOKYO

  • Chaiwat Chantasakuldech

    Es war praktisch, weil ich flexibel meinen Abreisetag wählen konnte. Er wird Reisenden aus Tokyo empfohlen, um andere Regionen zum ersten Mal zu besuchen, aber thailändische Besucher wissen häufig nicht, dass es solche regionalen JR-Pässe gibt. Ein besonders guter Punkt ist, dass er nicht nur für Gruppenreisen, sondern auch Individualtouristen angeboten wird. Ich nutzte den Pass, um öffentliche Bahnen, Busse und Taxis anstelle von Tourbussen zu nehmen.

  • Lakkana Charritkul

    Ein JR-Pass, mit dem wir sowohl normale Eisenbahnlinien als auch die von der JR betriebenen Shinkansen-Züge benutzen können, ist eine tolle Möglichkeit, Japan zu erkunden. Ein JR East Pass (Tohoku-Region) kann auf JR-Linien, Shinkansen-Linien und auf dem Narita-Express vom Flughafen Narita zum Zentrum von Tokyo und auf der Tokyo Monorail, die vom Flughafen Haneda nach Tokyo führt, genutzt werden. Er ist sehr einfach zu benutzen. Sie müssen den Pass nur einmal dem Personal zeigen, und wenn Sie später in einen Zug einsteigen wollen, brauchen Sie nicht zum Kartenschalter zu gehen; zeigen Sie einfach den Pass an einer bemannten Schranke.

Kichijojimore

Kichijoji

Der Inokashira-Park ist eine Oase der Ruhe und Entspannung in der Mitte der Stadt, die etwas für alle bietet, egal ob Sie spazierengehen, joggen oder ein Picknick machen möchten. Der Inokashira-Park-Zoo und das Ghibli-Museum in Mitaka, beliebt bei Fans seit ihrer Eröffnung, befinden sich ebenfalls innerhalb des Parks. Nach einem gemütlichen Spaziergang im Park können Sie in den rustikalen Gassen und der Einkaufsstraße vor dem Bahnhof einkaufen oder essen gehen. Dieser leicht von Shinjuku und Shibuya aus erreichbare Stadteil, der sowohl geschäftige Atmosphäre als auch viel Natur bietet, ist bei Jung und Alt beliebt.

  • Chaiwat Chantasakuldech

    Ich hatte den Namen des Ortes, Kichijoji, mehrmals in Filmen oder Comics gehört oder gesehen, aber ich wusste eigentlich nicht, was für ein Ort es war. Ich denke, dass Thailänder von Kichijoji und Hanako dem Elefanten gehört haben, aber die meisten wissen wohl nicht, dass die Bronzestatue von Hanako in der Kichijoji Station Plaza ist und dass sich das Ghibli-Museum in Kichijoji befindet. Ich freute mich, dass ich diese Stätten besuchen konnte. Es war leicht, von hier zum Zentrum von Tokyo zu gelangen. Der Zoo und das Ghibli-Museum, die beide etwas abseits vom Bahnhof liegen, sind extrem schön gestaltet und von außen ein Genuss. Wenn Sie die Chance haben, diese Gegend zu besuchen, sollten Sie einen Spaziergang in Kichijoji machen.

    Das japanische Steak bei KISSHO KICHIJOJI, dem Höhepunkte dieser Tour, war sehr lecker. Ich genoss höflichen Service in einem privaten Raum. Ich war beeindruckt von dem Anblick von auf Glasgeschirr serviertem Steak. Der Ort ist etwas schwierig zu finden, aber ich würde ihn Besuchern empfehlen, die ein Mittagessen in einer friedlichen Atmosphäre genießen möchten. Dieses versteckte Restaurant ist ein Tipp unter Insidern.

  • Lakkana Charritkul

    Wenn Sie etwa 10 Minuten vom JR-Bahnhof Kichijoji zu Fuß gehen, kommen Sie zum Inokashira-Park. Dies ist ein alter Park, der 1917 eröffnet wurde und 2017 sein hundertjähriges Bestehen feierte. Heute befindet sich ein Zoo innerhalb des Parks. Im Frühling und Herbst ist er ein beliebter Ort, der sowohl von Einwohnern als auch Touristen besucht wird, die die Schönheit der vielen blühenden Kirschbäume oder des bunten Herbstlaubs sehen wollen. Hier befindet sich auch das Ghibli-Museum, das den entzückenden Animationen von Studio Ghibli gewidmet ist. Im Park gehen Menschen spazieren, sitzen oder genießen die Natur in angenehmer Atmosphäre. Auf dem Rückweg können Sie die Einkaufsstraße Sun Road in der Nähe des Bahnhofs besuchen. Hier gibt es Geschäfte, Restaurants, Apotheken und kleine Läden mit lokalen Süßigkeiten, und die Straße ist allgemein für Einkaufsbummel beliebt. Es gibt auch Läden, die westliche Kleidung und andere Modeartikel verkaufen.

    Dieses Restaurant serviert japanisches Essen. Seine Hauptgerichte sind Fleisch und Shabu-Shabu. Das Mittagsmenü besteht aus Steak und Beilagen. Japanische Gerichte werden als wahre Kunstwerke präsentiert, die man optisch genießen kann. Dies ist eine Küche, die so gut aussieht, wie sie schmeckt. Alles ist köstlich und lässt Sie die Textur aller Zutaten genießen.

Keio Inokashira-Linie Bhf. Kichijoji → Bhf. Shibuya
Etwa 15 Minuten / 200 Yen

Shibuyamore

EMPFOHLENE REISEZIELE

Shibuya

In Shibuya, mit seinen trendigen Restaurants und Bars, seinen Clubs und Livehäusern, wird die Jugendkultur Japans immer wieder aufs Neue definiert. Der Enthusiasmus der jungen Leute entlädt sich auch in den unzähligen Kaufhäusern und Geschäften, die das Bild des Viertels prägen. Wenn man Artikel der japanischen Kawaii-Kultur, wie sie oft in Zeitschriften abgedruckt werden, ergattern möchte, sollte man sich ohne zu zögern gleich nach Shibuya begeben. Aber es gibt hier auch schicke Cafés und preiswerte Restaurants sowie Sehenswürdigkeiten wie die Statue des treuen Hundes Hachiko oder die gewaltige Hauptkreuzung, bei der die Fußgänger die Straße bei Grün in alle Richtungen gleichzeitig überqueren dürfen. Etwas entfernt vom Bahnhof liegt der Yoyogi-Park, eine grüne Oase für die Bewohner der Metropole, in dem am Wochenende viele Veranstaltungen stattfinden.

  • Chaiwat Chantasakuldech

    Dies ist ein Bezirk mit modernen Gebäuden, der immer von Käufern wimmelt. Wenn ich mehr Zeit gehabt hätte, hätte ich gerne ein Video von der bekannten Alle-Gehen-Kreuzung vor dem Bahnhof gemacht. Ein Sightseeing-Viertel mit dem Gefühl einer Stadt, die niemals schläft, und wo ich jedes Mal, wenn ich dort bin, neue Geschäfte sehe. Ich empfehle es besonders für Mode-Fans! Ich besuchte auch das Dach von Shibuya Hikarie. Dort oben scheint sich der Ausblick mit dem Wetter zu ändern, deshalb ist es interessant, hier öfter hinzugehen.

  • Lakkana Charritkul

    Wenn Sie aus dem Hachiko-Ausgang am Bahnhof Shibuya kommen, sehen Sie sofort die berühmte Hachiko-Statue. Viele der Besucher, die an diesem Ort vorbeikommen, halten an und lassen ein Erinnerungsfoto von ihnen mit Hachiko machen.
    Ein Touristeninformationsstand steht gegenüber Hachiko. Dies ist ein alter grüner Straßenbahnwagon, den die Japaner den „Grünen Frosch“ nennen. Im Grünen Frosch befindet sich heute eine Touristeninformation. Hier liegt auch die berühmte Alle-Gehen-Kreuzung vor dem Bahnhof, die während des ganzen Tages belebt ist. Der Anblick der wimmelnden Menschmengen ist heute weltweit bekannt und wird gerne fotografiert.
    Wenn Sie die Kreuzung vom JR-Bahnhof Shibuya aus überqueren und in die schmale Straße links von Starbucks gehen, befinden Sie sich auf der Shibuya Center Street. Auf dieser Straße findet man Markenprodukte aus Europa, Amerika und Japan. Die Gegend wimmelt jeden Tag von Menschen. Und in der Nacht sind Nachtclubs und Pubs geöffnet, in denen man Tokyos Nachtleben erleben kann. In dieser Straße finden Sie die verschiedensten Geschäfte.
    Auf der anderen Seite des Bahnhofs gibt es einen anderen faszinierenden Ort. Dies ist das Kaufhaus Shibuya Hikarie. Es ist mehr als nur ein Kaufhaus. Im achten Stock befinden sich eine Kunstgalerie und eine Beobachtungsplattform, beide ohne Eintritt. Die Aussichtsplattform ist für die Öffentlichkeit zugänglich und man kann sie jederzeit kostenlos besuchen.

Tokyo Metro Ginza-Linie Bhf. Shibuya → Bhf. Akasaka-mitsuke

Tokyo Metro Marunouchi-Linie Akasaka-mitsuke → Shinjuku-gyoenmae
Etwa 15 Minuten / 170 Yen

Shinjuku Gyoenmore

Shinjuku Gyoen

Im Jahre 1906 als kaiserlicher Garten fertiggestellt, wurde Shinjuku Gyoen 1949 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Im Inneren des 58,3 Hektar großen Geländes befinden sich ein japanischer Garten, ein Barockgarten und ein Landschaftsgarten, die alle kunstvoll angelegt sind.
Berühmt für Kirschblüten im Frühjahr und rotes Laub im Herbst, ist Shinjuku Gyoen ein Ort für Erholung und Entspannung, eine Oase in der Stadt.

  • Chaiwat Chantasakuldech

    Ich war schon oft in Shinjuku, aber ich kannte diesen großen Park in der Nähe des Bahnhofs nicht. Jetzt weiß ich, dass Shinjuku mehr als nur ein Einkaufsviertel ist. Ich sage jetzt meinen Freunden, dass es nicht nur ein Ort zum Einkaufen ist, sondern dass es hier auch schöne Parks gibt. Besonders tagsüber kann man hier im Sonnenlicht baden. Aber es ist nicht nur ein Park; angesichts der vielen Angebote ist die Eintrittsgebühr ein Schnäppchen.

    Ich habe mehrmals im Golden-Gai-District und der Omoide-Seitenstraße in Shinjuku gegessen, und ich möchte diese als interessante Orte in Tokyo vorstellen. Am besten sollte man hier mit ortskundigen Japanern hingehen. Die Speisekarte listet viele Gerichte auf, die Sie wahrscheinlich noch nie zuvor gesehen haben, aber die in Japan durchaus bekannt sind, daher kann ich es als eine kulturelle Erfahrung empfehlen. Es ist ein Ort, der ganz anders als typische Sightseeing-Gegenden ist.

    Dies ist ein Restaurant mit einer Atmosphäre, die auch für Ausländer einladend ist, es ist rund um die Uhr geöffnet, die Preise sind vernünftig und das Essen schmeckt gut. Die Speisekarte ist riesig, mit vielen Gerichten neben Sushi und Sashimi. Es freute mich, dass die Speisekarte Fotos hat, so dass man auch ohne Japanischkenntnisse versteht, was man bestellt.

  • Lakkana Charritkul

    Shinjuku ist als Einkaufsgegend berühmt. Viele Touristen wissen aber nicht, dass es in Shinjuku auch einen großen Park gibt. Der Shinjuku Gyoen National Garden ist ein Park, der während der Meiji-Zeit (1867 - 2012) angelegt wurde. Ehemals war er Standort des Herrenhauses eines regionalen Feudalherren, später wurde er schließlich für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. An schönen Tagen wird er von vielen Menschen auf verschiedene Art genossen.

    Omoide Yokocho, eine Reihe kleiner Läden mit nostalgischer Atmosphäre, befindet sich an der Westseite des Bahnhofs Shinjuku. Kleine japanische Bars, die Izakaya genannt werden, säumen beide Seiten dieser Seitenstraße. Die meisten Läden bieten einfaches Essen wie kleine Grillspieße mit Sake an. So gibt es Rindfleisch, Schweinefleisch, Hähnchen und Innereien und Gemüse am Spieß. Diese Läden haben eine Geschichte, die auf die Zeit unmittelbar nach dem Krieg zurückgeht.

    Das Sushi bei Sushimamire ist frisch und schmeckt hervorragend. Die Speisekarte enthält eine Reihe verschiedener Gerichte, nicht nur Tellergerichte und Sets. Sie können am Tisch oder Tresen sitzen, wo Sie etwas Privatsphäre haben.

Etwa 15 Minuten

Central Hotel Tokyo

  • Chaiwat Chantasakuldech

    Das Hotel lag nahe am Bahnhof und in der Nähe vieler großer Einkaufshäuser wie Don Quijote, Bic Camera, Isetan usw. Die Zimmer waren groß und angenehm mit einer japanischen Atmosphäre. Auf jeder Etage boten Getränkeautomaten eine gute Auswahl an Getränken. Ich war auch mit den Zimmerpreisen zufrieden.

  • Lakkana Charritkul

    Das Hotel ist äußerst praktisch. Es ist etwa fünf Minuten Fußweg vom Ostausgang des JR-Bahnhofs Shinjuku entfernt. Es ist wahrscheinlich die perfekte Unterkunft für Leute, die das Shopping lieben. Sobald Sie das Hotel verlassen, sind Sie von der Vielzahl von Geschäften überwältigt. Die Zimmer sind groß, geräumiger als in anderen Business Hotels, in denen ich übernachtet habe.

Zweiter Tag

TOHOKU(IWATE)

Bahnhof Tokyomore

Bahnhof Tokyo

Im Oktober 2012 wurden die Konservierungs- und Restaurationsarbeiten am Maronouchi-Gebäude des Bahnhofs Tokyo abgeschlossen. Die rote Backsteinfassade, die lange als das Symbol des Bahnhofs Tokyo geliebt wurde, wurde zurückgebracht und das Gebäude erscheint in seiner ursprünglichen Pracht wie bei seinem Bau vor fast hundert Jahren. Bei dem Anlass wurden auch das Bahnhofshotel Tokyo und die Galerie des Bahnhofs neu eröffnet. Das Hotel ist das einzige in Japan, das innerhalb eines geschützten Kulturguts liegt. Das Innere ist in anspruchsvollem, klassischem europäischen Stil gestaltet, der zu der Pracht des Äußeren des Marunouchi Gebäudes passt.

  • Chaiwat Chantasakuldech

    Es macht mir immer Spaß, ein Bento-Lunch am Bahnhof zu wählen, und ich werde einen Artikel darüber schreiben. Das Bento-Lunch war sehr gut, und ich spürte wirklich die einzigartige Anziehungskraft von Japan, als ich das Bento genoss, während die ständig wechselnde Szenerie vom Zugfenster des Shinkansen vorbeiflog. Wenige Ausländer probieren die Lunchbox oder wählen die Beilagen aus, deshalb würde ich gerne mehr darüber berichten. Ich denke, dass Bahnhofs-Bento-Lunches ein optisch ansprechendes kulturelles Merkmal Japans sind, das man in keinem anderen Land so sieht.

  • Lakkana Charritkul

    In Japan werden Bento-Lunches in Bahnhöfen verkauft, die Ekiben genannt werden (Bahnhof-Lunch). Ein besonders attraktives Merkal der Ekiben ist, dass jeder Bahnhof einzigartige Varianten anbietet. Im Bahnhof Tokyo aber können Sie Bahnhofs-Lunchboxen aus verschiedenen anderen Regionen Japans kaufen. Die Arten von Lunchboxen in Bahnhöfen unterscheiden sich aber auch je nach Jahreszeit.

JR Shinkansen Hayabusa(JR EAST PASS) Details anzeigen

  • Chaiwat Chantasakuldech

    Die Shinkansen-Züge fahren sehr schnell, und ich bin immer wieder überrascht von der Sauberkeit im Inneren. Und der JR East Pass (Tohoku Area) macht es sehr einfach, mit dem Shinkansen zu reisen. Ein JR-Pass wirkt vielleicht etwas teuer, aber wer ihn hat, kann auch im Shinkansen mit Rabatt fahren. Außerdem spart man sich die Mühe, für jede Fahrt eine Fahrkarte zu kaufen. Viele Leute kennen dieses Angebot noch nicht, deshalb würde ich auf jeden Fall empfehlen, einen zu kaufen.

  • Lakkana Charritkul

    Eine Reisemöglichkeit für Besucher ist der Shinkansen. Dies ist besonders für Inhaber eines JR East Passes nützlich. Die Sitze sind komfortabel und breit, und es gibt ausreichend Platz für das Gepäck.

Bhf. Ichinoseki

JR Ofunato Line Bhf. Ichinoseki → Bhf. Geibikei
30 Minuten

Geibikei-Schluchtmore

Geibikei-Schlucht

Eine etwa 2 km lange Schlucht, die durch die Erosion von Kalkstein durch den Satetsu-Fluss entstand. Steile Hänge mit 100 m Höhe ragen an beiden Seiten über die Schlucht. Der Fluss strömt ruhig dahin, und die Bootsführer der mit der Hand gesteuerten Boote, die den Fluss hinuntergleiten, singen das Lied „Geibi Oiwake“. Die lila Glyzinien an den Hängen der Schlucht sind im Frühling ein beeindruckender Anblick, und besonders die Sicht auf die wallenden Schichten von hängenden lila Blütenbüscheln auf dem Fuji-iwa-Felsen, der aus dem kristallklaren Wasser ragt.

  • Chaiwat Chantasakuldech

    Hier hatte ich das Gefühl, in den Himmel zu blicken. Der Ausblick scheint sich nach Jahreszeit zu ändern, deshalb möchte ich zu verschiedenen Zeiten hier hinkommen. Ich persönlich mochte die Geikikei-Schlucht, wo ich vom Boot aus die uralte Landschaft Japans bestaunen konnte. Es war ein sehr kalter Tag, und das warme Kamameshi war so köstlich, dass ich es als „Meisterwerk“ bezeichnen muss. Ich würde die Schlucht gerne in der verschneiten Jahreszeit erneut besuchen. Es regnete diesmal, aber auch das war traumhaft schön.

    Die Papierherstellung zu erleben, war neu und lustig. Zu hören, dass das Papier bis zu einer Woche zum Trocknen benötigt, unterstrich den handwerklichen Geist der Japaner. Ich konnte das Erlebnis problemlos genießen, denn das Personal erklärte alles auf Englisch. Ich konnte es per Post nach Hause schicken lassen, indem ich das Porto bezahlte.

  • Lakkana Charritkul

    Die Geibikei-Schlucht wurde als einer der führenden landschaftlich reizvollen Orte Japans gewählt. Der Fluss, der durch die Schlucht fließt, ist etwa 1 Meter tief, aber sein Wasser ist extrem klar. Es gibt faszinierende Geschichten über fast jede Stelle, an der man bei der Bootsfahrt durch die Schlucht vorbeikommt. Der Kapitän des Bootes erzählt sie gerne den Passagieren. Sie können zu jeder Jahreszeit eine Bootsfahrt durch die Geibikei-Schlucht unternehmen. Sie können zwischen Bootstouren mit und ohne Mittagessen wählen. Jede Bootstour ist eine Hin-und-Zurück-Tour, die etwa 90 Minuten in Anspruch nimmt.

    Eine weiteres interessantes Erlebnis in der Nähe der Geikikei-Schlucht ist die Erfahrung der Papierherstellung. Sie stellen Papier her und dekorieren es mit Blumen oder Grünpflanzen. Nachdem Sie es nach eigenem Geschmack dekoriert haben, muss es ca. eine Woche trocknen. Geben Sie dem Geschäft Ihre Anschrift, und Sie werden das selber hergestellte Papier zugesandt bekommen, nachdem es getrocknet ist.

JR Ofunato-Linie Bhf. Geibikei → Bhf. Ichinoseki
Etwa 30 Minuten

Umsteigen im Bhf. Ichinoseki
JR Tohoku Main Line Bhf. Ichinoseki → Bhf. Hiraizumi
Etwa 7 Minuten

Chuson-ji-Tempelmore

EMPFOHLENE REISEZIELE

Chuson-ji-Tempel

Gegründet von dem Mönch Jikaku Daishi. Ab dem 12. Jahrhundert begann der erste Herrscher von Oshu Fujiwara, Kiyohira, den Bau der riesigen Tempelanlage, darunter zweistöckige Pagoden und zweistöckige Hallen. Sie wurden als buddhistische reine Orte gebaut, um den Seelen der Menschen, die in den langen Jahren des neunjährigen und später des dreijährigen Kriegs gefallen waren, einen Ruheplatz zu geben. Viele der Tempelgebäude brannten im 14. Jahrhundert ab, aber auch heute noch ist das Gebiet eine Fundgrube für Heian-Kunst mit mehr als 3.000 Artikeln von Nationalschätzen und wichtigen Kulturgütern, von denen die goldene Halle am berühmtesten ist.

  • Chaiwat Chantasakuldech

    Dies ist die Stätte eines wunderschönen Tempels und einer Gruppe historischer Ruinen, die so groß waren, dass ich einen ganzen Tag brauchte, um alles zu sehen. Das historische Hiraizumi ist der Ort der Goldenen Halle Konjikido des Chusonji-Tempels und vieler anderer Weltkulturerbe-Stätten. Heute kommen auch viele ausländische Reisende in diese Sightseeing-Gegend. Fotografieren ist in Teilen des Tempels verboten, weshalb ich sie mir fest eingeprägt habe. Der Weg zum Tempel ist ein wenig steil und schwierig für ältere Menschen, aber ich glaube, es ist ein guter Ort, um etwas über die japanische Kultur zu lernen. Es hat Spaß gemacht, den Pfad mit jungen Touristen zu ersteigen, und das Erlebnis hinterließ schöne Erinnerungen.

    Als ich das Shamisen das erste Mal hörte, war ich erstaunt, dass es möglich war, mit nur drei Saiten so schöne Klangfarben zu erzeugen. Ich konnte auch versuchen, selber zu spielen und hatte die Gelegenheit, ein Foto mit den Musikern zu machen. Es gibt hier auch Aufführungen mit anderen traditionellen Instrumenten als Samisen, worauf ich bei meinem nächsten Besuch gespannt bin.

  • Lakkana Charritkul

    Der Chusonji-Tempel ist eine sehr bedeutsame Stätte. Nachdem ich den Aufstieg zu der Goldenen Halle von Konjikido im Chusonji-Tempel begonnen hatte, stieß ich auf eine Reihe schöner Bäume. Die Hauptattraktionen in diesem Tempel sind die Goldene Halle Konjikido, die Fusatsudo-Halle, das Schatzhaus und die Chusonji-Sutren.

    Dies ist ein Saiteninstrument mit 3 Saiten. Wenn man sich die Aufführung anhört, kann man kaum glauben, dass so wunderbare Musik von nur einer Person auf einem Instrument mit nur 3 Saiten erzeugt wird. Ich war erstaunt, als ich das Spiel zum ersten Mal hörte.

JR Tohoku Main Line Bhf. Hiraizumi → Bhf. Flughafen Hanamaki
Etwa 45 Minuten

20 Minuten mit Taxi vom Bahnhof Flughafen Hanamaki
Etwa 10 Minuten

Hanamaki Onsenmore

Hanamaki Onsen

Diese Therme wurde im Jahr 1923 gebaut und bezieht ihr Wasser aus der Dai-Quelle. Die Kirschbäume und roten Pinienwälder und der Rosengarten mit einer Blumenbeet-Sonnenuhr, entworfen vom Dichter und Autor Kenji Miyazawa, strahlen eine elegante und ruhige Atmosphäre aus. Hanamaki Onsen ist in Japan als Thermen-Resort im nördlichen Tohoku bekannt. Das Wasser der heißen Quellen hilft gegen Rheumatismus und Neuralgie.

  • Chaiwat Chantasakuldech

    Ich verbrachte meine Zeit ruhig und entspannt, ganz anders als im lebhaften Tokyo. In einem Ryokan bei Shidotaira Hot Spring in der Onsen-Stadt Hanamaki war ich von dem großartigen Geschmack der Kaiseki-Küche, die mit saisonalen Zutaten zubereitet wurde, beeindruckt und genoss es, Sake zu trinken und dabei die Landschaft rund um die heißen Quellen zu betrachten. Die Gästezimmer waren großzügig, die Toiletten und Badezimmer waren getrennt, und ich fand, dass der Service zuvorkommend war. Am nächsten Morgen wurde mir japanische Küche serviert, die mit gut schmeckte. Ich war beeindruckt davon, dass es, obwohl es ein ländliches Ryokan war, reichlich Steckdosen gab, um die Bedürfnisse moderner Reisender zu berücksichtigen, die Smartphones, Tablets, PCs und Kameras mitbringen.

  • Lakkana Charritkul

    Die Unterkunft bei Shidotaira Hot Spring in der Onsen-Stadt Hanamaki bot sowohl westliche als Zimmer im japanischen Ryokan-Stil. Das Zimmer war schön, geräumig und komfortabel.

    In den Räumen, wo man sitzt und sich entspannt, schaffen die Tatami-Matten eine japanische Stimmung. In diesem Ryokan gibt für jedes Zimmer ein eigenes Thermalbad, das Sie von der Notwendigkeit befreit, ein großes öffentliches Bad zu teilen. Jedes Zimmer hat nicht nur ein eigenes Bad, es bietet auch einen Blick auf den Nadelwald außerhalb der Zimmer, und das Ryokan ist ruhig, so dass Sie ständig das Plätschern eines Baches hören können.
    Das Kaiseki-Mahl zu Abend und das Frühstück sowie der Luxus, es im Zimmer serviert zu bekommen, sind herrlich.

Dritter Tag

Hanamaki Onsen

Mit Taxi zum Bahnhof Flughafen Hanamaki
Etwa 10 Minuten

JR Tohoku Main Line Bhf. Flughafen Hanamaki → Bhf. Morioka
Etwa 7 Minuten

Koiwai-Farmmore

Koiwai-Farm

Gelegen am Fuß des wunderschönen Berg Iwate, mit weitläufigen, heiteren grünen Wiesen, ist die Koiwai-Farm eine privat geführter Hof mit einer Geschichte von 100 Jahren. Die Farm erstreckt sich über etwa 3.000 Hektar, und zu den landwirtschaftlichen Aktivitäten gehören Milchwirtschaft, Baumschule, Forstwirtschaft und Tourismus. Die Farm hält Tiere wie Kühe und Schafe inmitten der Natur und der Pracht der wechselnden Jahreszeiten.

  • Chaiwat Chantasakuldech

    Mit vielen Attraktionen, die den Touristen die lokale Kultur näher bringen, ist dies ideal für Touristen, die als Paare oder Familiengruppen reisen, und auf dem Bauernhof habe ich die Küche mit frischen Zutaten genossen. Die Koiwai Farm scheint weit weg zu sein, aber direkte Busse fahren regelmäßig vom Bahnhof Morioka, so dass sie leicht erreichbar war. Ich hatte die Milch von Koiwai Farm oft in Supermärkten gesehen, daher freute ich mich, die Farm zu besuchen; dazu war auch das Wetter gut. Der Anblick der flauschigen Formen von Schafen, die bei einer Hunde- und Schafe-Vorführung herumliefen, war besonders reizvoll. Ich konnte eine Meierei besichtigen, die Milch und Käse herstellt und hatte Gelegenheit, die Produkte zu kosten. Ein gebührenpflichtiger Bus fährt Besucher, die wenig Zeit haben oder gehbehindert sind, durch die Felder, so dass es leicht war, die ganze Farm zu sehen.

  • Lakkana Charritkul

    Diese Farm ist berühmt für ihre leckere Milch, Butter und Käse. Die Felder der Farm sind weitflächig, und die Schaf-und-Hunde-Show ist charmant und entzückend.
    In der Nähe befindet sich ein wunderschönes Kosmeen-Feld. Mit dem Berg Iwate im Hintergrund war dies ein herrliches Bild.
    Auf der Farm gibt es ein Restaurant, das Mittagessen mit leckerer Milch serviert.

Koiwai Nojo Makiba-en → Bhf. Morioka

Bahnhof Moriokamore

Bahnhof Morioka

Der Bahnhof Morioka ist der Ausgangspunkt für Reisen in Iwate und ein praktischer Ort für Touristeninformationen, ebenso wie zum Essen und Kaufen von Souvenirs. Das bei Einheimischen beliebte Brot „drei große Nudeln von Morioka“ und andere Spezialitäten aus Iwate sollte man unbedingt probieren. Beim Einkaufen kann man hier neben den üblichen Snacks und der traditionellen Volkskunst zahlreiche neue und beliebte Artikel finden.

  • Chaiwat Chantasakuldech

    Morioka, das Zetrum der Präfektur Iwate, bietet eine ebenso große Auswahl an Attraktionen wie Tokyo. Aber ich konnte hier eine entspanntere Zeit verbringen als in Tokyo. Wanko-Soba, was Mini-Portionen von Soba bedeutet, wird hier serviert, und ich möchte es auf jeden Fall bei meinem nächsten Besuch probieren. Ich sah auch einen Ort namens Wanko-Road, die von Soba-Figuren gesäumt ist.

  • Lakkana Charritkul

    Es gibt zahlreiche empfohlene Orte zum Spazierengehen in Morioka. Hier ist auch der Ort historisch interessanter Schreine und Tempel. Die „Handabdrücke des Dämonen“ im Mitsuishi-Schrein, den ich besuchte, sind riesige Steine, von denen gesagt wird, dass sie die Handabdrücken von Riesen aus der Sagenwelt sind. Es gibt auch einen Tempel, der als sehr bedeutsam gilt.
    In diesem Tempel, Hoonji-Tempel genannt, sehen Sie Bilder aus Kiefernholz von Arhats, also buddhistischen Mönchen, die das Nirvana erreicht haben. Sie sehen etwa 500 davon im Fusatsudo. Direkt im Anschluss an den Bahnhof Morioka gibt es ein Kaufhaus, wo Sie in den Geschäften und Restaurants einkaufen und essen können.
    Auch hier sollten Sie eine der berühmten Bahnhofs-Lunchboxen probieren.

JR Shinkansen Hayabusa(JR EAST PASS) Details anzeigen

Bahnhof Tokyo

  • Chaiwat Chantasakuldech

    Wenn ich auf meine Reise zurückblickte, so muss ich sagen, dass ich unbekannte Reize Japans erleben konnte, und ich hatte schon immer gehofft, eines Tages Iwate besuchen zu können. Ich konnte Japan durch die ortskundige Führung der Menschen in der Region noch mehr genießen. Es war keine Tour, die sich auf das Fotografieren berühmter Sehenswürdigkeiten beschränkte, sondern eine wichtige Tour, die es mir erlaubte, die Besonderheiten Japans zu erleben und zu genießen, indem ich die Region kennenlernte.

  • Lakkana Charritkul

    Dies war eine spannende Reise. Ich sage das, weil es eine Gelegenheit war, viele Orte in Tokyo zu besuchen, von denen ich noch nie gehört hatte, darunter das Omoide Yokocho, das seit den Nachkriegsjahren besteht.
    Die Parks von Tokyo boten nicht nur Grünflächen, sondern auch viele faszinierende Besonderheiten, und ich konnte sehen, wie groß und schön sie sind. Die wunderschöne Naturkulissen in Iwate, die viele Orte umgab, beeindruckte mich besonders. Ich freue mich darauf, alles, was ich auf dieser Reise gesehen habe, mit anderen zu teilen, die ebenfalls die Städte und ländlichen Gebiete Japans besuchen möchten.

EMPFEHLUNGEN VON REISENDEN

Ich machte eine Reise vom geschäftigen Tokyo zum friedlichen Iwate. Mit meinem JR East Pass (Tohoku-Gebiet) kam es mir wie eine sehr kurze Strecke vor.

Chaiwat Chantasakuldech
Blogger, Marketing-Berater
Wohnort Thailand
  • Hobby

    Blog-Produktion, Online-Marketing, Business, Technologie (hauptsächlich Smartphones)

  • Anzahl der Besuche in Japan

    Über 20 Mal

EMPFEHLUNGEN VON REISENDEN

Ich sah sehr faszinierende Orte, die Touristen aus Thailand nicht so gut bekannt sind, und so war es eine wundervolle Reise und es tat mir leid, dass sie enden musste.

Lakkana Charritkul
Lifestyle-Bloggerin
Wohnort Japan
Heimatland: Thailand
  • Hobby

    Schreiben, Seiten über Japan zusammenstellen, Sightseeing, Fotografie

  • Länge des Aufenthalts in Tokyo

    Ein Jahr, 3 Monate

Andere empfehlenswerte Routen in der gleichen Gegend

Teilen Sie diese Seite!

Transport

Landschaftlich reizvolle Strecken

Andere attraktive Routen

COPYRIGHT © TOHOKU × TOKYO ALL RIGHTS RESERVED.

Back to Top