We use cookies to improve your online experience. For information on the cookies we use and for details on how we process your personal information, please see our cookie policy . By continuing to use our website you consent to us using cookies.
Iwate
Das Welterbe der Präfektur Iwate enthält Kulturgüter der prachtvollen Goldkultur der Stadt Hiraizumi, gebaut von der Fujiwara-Familie des Nordens in der späten Heian-Zeit, darunter der Chuson-Ji-Tempel mit über 3.000 nationalen Schätzen und kulturellem Erbe wie z. B. dem Goldenen Saal Konjikido, und der Motsuji-Tempel, bekannt für seinen Garten im Jodo-Stil, einem der größten in Japan, sowie die Eisenmine Hashino, eine wichtige Stätte der japanischen industriellen Revolution in der Meji-Zeit, wo der älteste Hochofen Japans steht.
Hier erwartet Sie eine Vielzahl von faszinierenden Programmen mit Erfahrungen, die nur Iwate bieten kann, z. B. das Gefühl der Jahreszeiten bei einer Bootsfahrt durch die Geibikei-Schlucht und das traditionelle Gericht Wanko-Soba, geboren aus der Gastfreundschaft, Besuchern immer frisch zubereitetes Soba anzubieten.

Von Tokyo nach Iwate

Route 1

  • JR-Bahnhof Tokyo → JR-Bahnhof Morioka: Mindestens 2 Stunden und 13 Minuten mit dem Akita Shinkansen

Empfohlene Routen

  • IWATE × TOKYO
    Dies ist ein Ausflug, der in der Eisenstadt „Kamaishi“, einem industriellen Weltkulturerbe, einen Blick auf die jüngere japanische Geschichte wirft und ein romantisches Abenteuer bietet.
  • IWATE × TOKYO
    Diese Route stellt hauptsächlich die „Alle-Gehen“-Fußgängerkreuzung in Shibuya vor, die ein Symbol für den Dynamismus von Tokyo ist, und auch das Kulturerbe Hiraizumi, das als Gebet für Frieden gebaut wurde und das die Pracht der Vergangenheit bis heute bewahrt.

Interessante Orte in der Nähe

Alle Orte sehen

360° VIRTUELLE TOUR

Alle Orte sehen

Festivals von Iwate

Regional-Laden

Teilen Sie diese Seite!

Transport

Landschaftlich reizvolle Strecken

Andere attraktive Routen

COPYRIGHT © TOHOKU × TOKYO ALL RIGHTS RESERVED.

Back to Top